Nicolas Ivanoff im Kreuzverhör

Von Nadja James
Air Race

Wir haben den Korsen Nicolas Ivanoff zum Blitz-Interview getroffen. Was sagt er über Weltmeister Bonhomme, seinen Flieger, seine Startnummer?

Blitz-Quiz: Wir testen Nicolas Ivanoff auf Reaktion und Eloquenz. 27 Sekunden Antwortzeit pro Stichwort.

Fliegen

Es ist mein Leben. Ich liebe es, zu fliegen. Ich liebe es, in einem Flugzeug zu sitzen, auch als Passagier. Du siehst alles aus einer anderen Perspektive. Du siehst die Welt auf eine Art, die wir nicht gewohnt sind. Ich fliege, wann immer ich nur kann.

Orange

Das ist meine Farbe, die Farbe meines Teams und etwas, das ich nicht ändern will. Mein Flieger wird dadurch auch schneller erkannt. Ursprünglich war Orange die Farbe eines meiner Sponsoren. Ich bin dabei geblieben und mir gefällt's.

Edge 540

Ein gutes Flugzeug. Ich mag die Form, es fliegt gut und je mehr ich damit fliege, desto angenehmer fühlt es sich an.

Bonhomme

Ein grossartiger Pilot. Fliegt ruhig, präzise und ist sehr schnell.

Rennsport

Der Rennsport ist ein interessantes Spiel. Bedeutet Rennsport Leben? Nun ja, ich würde meinen, es ist eher Lifestyle.

Teamwork

Das ist ein gutes Wort. Es ist interessant, ein Team zu gründen und fordernd, die richtigen Leute in die richtigen Positionen zu setzen, um danach etwas zu haben, das funktioniert. Ein Team muss in Harmonie arbeiten, damit etwas weitergeht.

Kunstfliegerei

Ein grosser Teil meines Lebens. Es ist etwas, das ich nicht aufgeben möchte. Das Gefühl das man dabei hat ist fantastisch! Du kannst mit dem Flieger machen, was du willst, dich in drei Dimensionen austoben.

Pylone

Etwas, was man meiden sollte! Als ich das erste Mal in eine Pylone reingedonnert bin, das war in Longleat, war es ein Schock. Ich habe davor einen kompletten Turn gemacht und war mit dem Flieger auf einmal direkt vor dem Air Gate, aber der Wind hat mich nach rechts geblasen. Und plötzlich war alles, was ich noch sehen konnte eine riesige Pylone. Du spürst es, wenn du eine Pylone köpfst und das Geräusch, das dabei entsteht, ist seltsam. Leider hatte ich ein paar Pylonen-Hits mehr seit Longleat, aber es ist wie vieles im Leben, wenn es oft passiert, wird es irgendwann normal.

Siegen

Das würde ich am liebsten bei jedem Rennen. Das ist auch das, wofür wir alle hier sind. Natürlich sind wir auch da, um die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Die Sache ist etwas kompliziert. Wenn du bei jedem Rennen Zweiter wirst und du dann Weltmeister bist, machst du womöglich einen guten Job. Wie auch immer, wenn ich abhebe, ob es nun der erste Flug in der Rennwoche oder der letzte ist, versuche ich immer alles zu geben. Ich stehe nicht wirklich im Wettkampf mit den anderen, ich wetteifere nur mit mir selbst.

Geschwindigkeit

Ist sehr aufregend, aber es ist auch alles relativ. Du kannst in einem Linienflugzeug sitzen, das eine enorme Geschwindigkeit drauf hat und spürst die Sensation nicht. Fahr einmal mit einem Fahrrad einen steilen Hügel hinunter...

27

Meine Rennnummer – und einfach nur eine Nummer.

AirRace Kaender 2014

 


Die Red Bull Air Race Champions

Jahr 1. 2. 3.
'03 Peter Besenyei (H) Klaus Schrodt (D) Kirby Chambliss (USA)
'04 K. Chambliss (USA) Peter Besenyei (H) Steve Jones (GB)
'05 Mike Mangold (USA) Peter Besenyei (H) K. Chambliss (USA)
'06 K. Chambliss (USA) Peter Besenyei (H) Mike Mangold (USA)
'07 Mike Mangold (USA) P. Bonhomme (GB) Peter Besenyei (H)
'08 Hannes Arch (A) P. Bonhomme (GB) K. Chambliss (USA)
'09 P. Bonhomme (GB) Hannes Arch (A) Matt Hall (AUS)
'10 P. Bonhomme (GB) Hannes Arch (A) Nigel Lamb (GB)


Erfolgreichste Red Bull Air Race-Piloten

Pos Pilot Siege
1. Paul Bonhomme (GB) 13
2. Mike Mangold (USA) 9
3. Peter Besenyei (H) 8
Kirby Chambliss (USA) 8
5. Hannes Arch (A) 7
6. Steve Jones (GB) 2
Nicolas Ivanoff (F) 2
8. Michael Goulian (USA) 1


Bisherige Stationen der Red Bull Air Races

Reihenfolge in
Land Ort '03 '04 '05 '06 '07 '08 '09 '10
AUS Perth 9. 12. 9. 2.
A Zeltweg 1. 3.
BRA Rio de Janeiro 2. 3.
CAN Windsor 3. 4.
D Berlin 3.
Eurospeedway 6.
H Budapest 2. 2. 6. 6. 8. 7. 4. 7.
IRL Rock of Cashel 4.
MEX Acapulco 11.
NL Rotterdam 2. 5.
POR Porto 9. 8. 5.
Lissabon 8.
RUS St. Petersburg 4.
E Barcelona 2. 5. 6.
CH Bern 6.
SWE Stockholm 4.
TR Istanbul 5. 4.
ARE Abu Dhabi 1. 1. 1. 1. 1. 1.
GB Longleat 5. 7.
RAF Kemble 1.
London 7. 6.
USA Monument Valley 3.
Reno 3.
San Diego 10. 2. 2.
San Francisco 7. 8.
Detroit 3.
New York 5.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm