Hall freut sich aufs Rennen in Perth

Von Nadja Zele
Air Race
Hall und sein altes Team

Hall und sein altes Team

2010 kehrt das Red Bull Air Race wieder nach Australien zurück. Das freut besonders Matt Hall, der vor seinen heimischen Fans auftrumpfen will.

Ein Termin aus dem Rennkalender 2010 ist bereits an die Öffentlichkeit gedrungen: Am 17. und 18. April wird wieder an der Westküste Australiens, über dem Swan River in Perth, geflogen. Lokalmatador Matt Hall will dort selbstverständlich gewinnen, zumindest aber aufs Podium. Für dieses Vorhaben wappnet er sich mit einem neuen Flieger, neuen Team und neuen Zeieln. Beim Australier bleibt kein Stein auf dem anderen. Hall bekommt eine neue MXS-R, einen neuen Teamkoordinator und einen neuen Techniker. Dennis Sawyer wird durch Len Rulason ersetzt, der zuvor für Ex-Air Racer Steve Jones im Einsatz war. Den Teamkoordinator Damien Kinsey vertritt ab sofort David Lyall, der bisher für einige namhafte Sportler aus Australien arbeitete.

«Es ist schade, dass sich Dennis und Damien entschlossen haben, zu gehen. Aber ich verstehe ihre Beweggründe. Dennis ist schon lange mit Michael Goulian befreundet und wird jetzt für ihn arbeiten. Damien kehrt wieder in seinen Job als Rechtsanwalt zurück», erklärt Hall, der trotz ungeplanter Teamänderung positiv in die Zukunft blickt. «Wenn sich eine Tür schliesst, öffnet sich eine andere. Len hat früher für Kirby Chambliss und zuletzt für Steve Jones gearbeitet. Und David hat sehr viel Erfahrung im Bereich Medien und PR. Ich kann den Saisonstart kaum erwarten.»

Die Air Race freie Phase verbringt Matt Hall, der in der WM-Gesamtwertung dritter geworden ist, in Australien und den USA. In North Wilkesboro (US-Bundesstaat North Carolina) wird er gemeinsam mit dem Hersteller MX Aircraft den Feinschliff an seinem neuen Rennflieger vornehmen und ihn testen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 13:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 13:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 14:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Fr. 04.12., 14:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 14:25, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain II - Das 1. Freie Training
  • Fr. 04.12., 14:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE