Bridgestone100 in Oschersleben, Assen und Hockenheim

Von Wolfhard Töns
Rundstrecke
In Oschersleben gastiert die Bridgestone100 Endurance dreimal

In Oschersleben gastiert die Bridgestone100 Endurance dreimal

Die Bridgestone100 Endurance4Fun-Meisterschaft wurde vor vier Jahren in einer Kooperation von Bridgestone Deutschland und Art Motor aus der Taufe gehoben und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Auftakt, Bergfest und Saisonfinale auf Deutschlands Endurance- und Superbike-WM-Strecke in der Motorsport Arena Oschersleben, dazwischen der TT Circuit van Drenthe in Assen und der Grand-Prix-Kurs in Hockenheim: Das ist der Kalender 2020 zur Bridgestone100 Endurance4Fun-Championship.

Die lupenreine Meisterschaft für Amateure, in der Top-Lizenzfahrer erst gar nicht startberechtigt sind, wurde vor vier Jahren in einer Kooperation von Bridgestone Deutschland und Art Motor aus der Taufe gehoben und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Standen zu Beginn nur zwölf Teams in der Startaufstellung, so gingen in der abgelaufenen Saison bis zu drei Dutzend auf die Reise.

100 Minuten Renndistanz mit drei Fahrerwechseln zwischendurch haben sich als attraktives, aber selektives Format erwiesen, das durchaus sportliche Leistung abverlangt, aber dabei breitensportkompatibel bleibt. In drei Wertungen gibt es jeweils Punkte für Fahrer- und Teamwertung: Superlight als kleinste Hubraumklasse, Top insbesondere für 750er und Zweizylinder bis 1100 ccm, und die Open als nach oben hin offene Klasse.

Der Clou dabei ist, dass 1000er-Vierzylinder älteren Baujahrs nicht in der BMW S1000 RR-Liga antreten müssen, sondern sie treten gegen Twins und 750er-Bikes in der Kategorie Open an. Dazu richtet sich in der Fahrerwertung die Punkteeausbeute nach der Anzahl der Teams am Start und somit nach der Härte des Wettbewerbs.

Dass dieser Kunstgriff seinen Zweck erfüllt, zeigte sich in der 2019er Meisterschaft. Die ging nämlich an die beiden Superlight-Piloten Kay Liedtke und Jens Schmidt auf ihren Triumph Daytona 675 vor den beiden Open-Fahren Stefan Solterbeck (BMW) und Ralph Schädel (Ducati Racing) und den Ducati-Fahrern Sven Klinge/Frank Schumacher aus der Kategorie Open.

Zusätzlich zu der Fahrerwertung gibt es erneut die Teamwertung, in der ein Satz Bridgestones für die Klassensieger winkt, genau wie auch in der Newcomer-Wertung, die heuer Philipp Wiehe vom Team Motorrad-Ersatzteile 24 gewann.

Auch darin liegt die Breitensportformel der Bridgestone 100, dass vor der Endurance bereits zwei Tage lang ausführlich trainiert werden kann. Aus den Rundenzeiten des ersten Tages und aus den beiden ersten Sessions des zweiten Tages ergibt sich dann die Aufstellung für den Rennstart, der je nach Strecke in klassischer Le Mans-Manier oder fliegend erfolgt.

BRIDGESTONE 100 – TERMINKALENDER 2020
30. April und 1. Mai - Oschersleben - Zünd in den Mai
20. und 21. Mai - Assen/NL - Spring Perfections
11. und 12. Juni - Oschersleben - Speedweekend/Festival
13. und 14. Juli - Hockenheim - Summer Perfections
17. und 18. September - Oschersleben - BIKEtoberfest

Alle wichtigen Informationen zur Ausschreibung, dem Terminkalender und den Anmelde-Formularen finden Sie beim Veranstalter Art Motor und auf artmotor.de.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
89