MotoAmerica Superbike

Yoshimura abserviert: Team Hammer wird Suzukis Nr.1

Von - 14.12.2019 16:56

Ab der Saison 2020 bekommt das Team Hammer Suzuki die offizielle Werksunterstützung in der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica und der Amerikanischen Superstock-1000-Meisterschaft zugesprochen.

Suzuki und Yoshimura besiegelten 1978 ihre Partnerschaft und legten damit den Grundstein für den Einstieg in die Amerikanische Superbike-Meisterschaft. In den vergangenen 41 Jahren etablierte sich Yoshimura Suzuki Factory Racing zum erfolgreichsten Team, das jemals in der US-Superbike-Meisterschaft an den Start ging und kann auf 189 Rennsiege und 14 Titel in der US-Superbike-Meisterschaft zurückblicken.

Ab der Saison 2020 bekommt allerdings das Team Hammer Suzuki die offizielle Werksunterstützung in der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica und der Superstock-1000-Meisterschaft zugesprochen. Welche Fahrer verpflichtet werden, ist derzeit noch offen. Über die Gründe, warum Yoshimura von Suzuki abserviert wurde, schweigt man in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung.

Das Team Hammer Suzuki feierte 2019 mit dem Titelgewinn von Bobby Fong in der Amerikanischen Supersport-Meisterschaft sowie dem US-Twins-Cup-Gesamtsieg von Alex Dumas seine größten sportlichen Erfolge. Ehemalige US-Superstars wie Kevin Schwantz, Ben Spies, Scott Russell, Joshua Hayes, Jamie James, John Hopkins und Thomas Stevens pilotierten während ihrer erfolgreichen Laufbahn Rennmaschinen, die vom Team Hammer entwickelt und getunt wurden.

2020 feiert Hammer sein 40-jähriges Bestehen als professionelles Rennsport-Team, der Erfolg auf nationaler Ebene ist außergewöhnlich. Bisher eroberten sich die Crew sieben AMA Pro- und MotoAmerica-Titel. Die Piloten errangen dabei insgesamt 83 Rennsiege sowie 234 Podiums-Platzierungen in MotoAmerica-Superbike, MotoAmerica-Supersport, MotoAmerica-Twins-Cup, AMA Formula Xtreme und AMA 750ccm Supersport sowie AMA Pro Daytona Sportbike.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Das Team Hammer Suzuki holte 2019 mit Bobby Fong den US-Supersport-Titel © Nelson/MotoAmerica Das Team Hammer Suzuki holte 2019 mit Bobby Fong den US-Supersport-Titel

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 19.01., 21:55, Motorvision TV
Isle of Man Classic TT
So. 19.01., 22:20, SWR Fernsehen
sportarena
So. 19.01., 23:20, Motorvision TV
ADAC MX Masters - Möggers, Österreich
So. 19.01., 23:45, ORF 3
zeit.geschichte
So. 19.01., 23:45, Motorvision TV
FIA European Truck Racing Championship - Hungaroring, Ungarn
Mo. 20.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mo. 20.01., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 20.01., 02:45, Hamburg 1
car port
Mo. 20.01., 05:15, ORF Sport+
Jänner Rallye, Highlights aus dem Mühlviertel
Mo. 20.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm