NTC Le Mans: Premieren-Sieg für Luciano

Von Esther Babel
Rundstrecke
Lorenz Luciano

Lorenz Luciano

Die Teenager der von Dorna, ADAC und KTM initiierten Nachwuchsserie Northern Talent Cup ließen auf der feuchten Strecke nichts anbrennen. Auf den letzten Metern holte sich Lorenz Luciano aus Belgien den Sieg..

Die Teenager aus dem Northern Talent Cup hatten sich nicht gerade die besten Bedingungen für ihren Start in die Saison 2021 ausgesucht. Es hatte zwar aufgehört zu regnen, doch die Strecke war rund um Le Mans nass. Diese glitschigen Verhältnisse wurden dem Polesetter Rossi Moor aus Ungarn gleich zum Verhängnis. Nach wenigen, leicht übermotivierten Metern, lag der KTM-Pilot, der nach dem Start die Führung übernommen hatte, gleich schon auf der Nase.

Die Führung übernahm dann Jakub Gurecky. Der Tscheche ist bereits das zweite Jahr in der Nachwuchsschule dabei und konnte die schwierigen Strecken-Verhältnisse am besten einschätzen und setzte sich als Führender ab. Bereits in der zweiten Runde hat es in Kurve 14 den Deutschen Korbinian Brandl und den Niederländer Damian Boessenkool erwischt. Der Niederländer konnte das Rennen wieder aufnehmen, für Brandl war Feierabend.

Während an der Spitze Gurecky in Ruhe seine Runden drehte, versuchte hinter ihm der Belgier Lorenz Luciano die Lücke zu schließen. Einen Ausrutscher verzeichnete Jacopo Hosciuc aus Rumänien auf Platz 3, konnte sich aber am Ende des Feldes wieder einreihen und sich auch flott wieder in die Punkteränge zurückarbeiten.

Nach sechs Runden wagte Luciano einen Angriff auf die Spitzenposition, doch Gurecky holte sich den Platz nach zwei Kurven wieder zurück, wurde den Belgier aber erst einmal nicht los. Auf Platz 3 schaute sich der Tscheche Jonas Kocourek das Duell an, hatte aber zur Halbzeit bereits gut vier Sekunden Rückstand. Hinter ihm tauchte mit Niklas Kitzbichler aus Österreich der erste deutschsprachige Pilot auf. Dahinter komplettierten Kaas Beekmans (NL), der Schweizer Lennoxx Phommara, die Deutschen Noel Willemsen und Dustin Schneider, der Schweizer Jordan Bartucca und Kevin Farkas aus Ungarn die Top Ten.

Luciano und Gurecky tauschten munter die Plätze und zeigten auf der zunehmend abtrocknenden Strecke sehr unterschiedliche Linien. Gut 2000 Zuschauer hatten sich zu dem Livestream des Rennens am Samstagnachmittag eingefunden. Im Verfolgerfeld, von den Kameras nicht eingefangen, ging es zwischen den KTM-Piloten munter hin und her. Nach einem dieser Manöver landete Bartucca allerdings auf dem letzten Platz. Kitzbichler wurde von Phommara derweil auf den fünften Platz verdrängt. Willemsen hatte bei Turn 3 und 4 abgekürzt und bekam eine Long-Lap-Penalty aufgebrummt.

Zwischen den beiden Spitzenreitern ging es in den letzten Runden ordentlich zur Sache. Jede mögliche und unmögliche Stelle wurde für einen Angriff genutzt. Auch die eine oder andere Überrundung war noch abzuarbeiten. In die letzte Runde bog Gurecky mit einem leichten Vorteil ein, doch Luciano liess nicht locker und schnappte sich den Sieg wenige Zentimeter vor Gurecky. Die Pokale wurden von WM-Pilot Brad Binder überreicht.

NTC Le Mans Ergebnis Rennen 1

1. Lorenz Luciano/Belgien
2. Jakub Gurecky/Tschechien
3. Jonas Kocourek/Tschechien
4. Lennoxx Phommara/Schweiz
5. Dustin Schneider/Deutschland
6. Niklas Kitzbichler/Österreich
7. Kas Beekmans/NL
8. Noel Willemsen/Deutschland
9. Tibir Varga/Ungarn
10. Kevin Farkas/Ungarn
11. Noa Cuyoers/Belgien
12. J.C. Rörig/Deutschland
13. Jacopo Hosciuc/Rumänien
14. Martin Vincze/Ungarn
15. Damian Boessenkool/NL
16. Kimi Gundermann/Schweiz
17. Rio Olofson/NL
18. Mateusz Molik/Polen

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 24.06., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do.. 24.06., 16:05, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Do.. 24.06., 16:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 18:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 19:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 24.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 24.06., 19:20, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 24.06., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Do.. 24.06., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 24.06., 21:15, Motorvision TV
    Motorheads
» zum TV-Programm
3DE