NTC Le Mans: Zweiter Sieg geht an Gurecky

Von Esther Babel
Rundstrecke
Jakub Gurecky

Jakub Gurecky

Die Piloten des Northern Talent Cup mussten bei ihrem Sonntagsrennen im Rahmen des französischen Grand Prix erneut im Nassen ran. Wieder tummelten sich Jakub Gurecky und Lorenz Luciano an der Spitze.

Kurz vor den Teenagern aus dem von Dorna, ADAC und KTM organisierten Northern Talent Cup hatte sich der Australier Jack Miller seinen zweiten MotoGP-Sieg der noch jungen Saison geschnappt. Viel besser waren die Wetterbedingungen allerdings auch für die Cup-Piloten nicht. Es hatte zwar mal wieder aufgehört zu regnen, doch die Strecke in Frankreich zeigte in großen Teilen feuchten Asphalt. Rossi Moor hatte wie schon am Vortag bei Rennen 1 seine Pole-Position eingenommen. Am Samstag war der Ungar nur wenige Meter weit gekommen, bevor er auf dem Hosenboden gelandet war.

Kurz vor dem Start ging es wieder los mit dem Regen und machte das Ganze bei 15 Grad Luft- und 18 Grad Asphalttemperatur zu einer rutschigen Angelegenheit. Luciano fasste sich ein Herz und übernahm vom Start weg das Kommando und alle schafften es hinter ihm brav durch die ersten Kurven. Auf Platz 2 reihte sich der Tscheche Jakub Gurecky ein, dicht dahinter sein Landsmann Jonas Kocourek. Lennoxx Phommara aus der Schweiz war der erste Fahrer, der in der zweiten Runden die Kontrolle über sein Vorderrad verlor und abschmierte.

An der Spitze versuchte sich dann Gurecky vor Lucuiano, Kocourek und dem Niederländer Kas Beekmans. Bester Deutscher nach drei Runden war Noel Willemsen als Siebter, der Österreicher Niklas Kitzbichler lag da auf Rang 8. Nach dem Sturz von Kocourek waren es in der Spitzengruppe nur noch Drei, mit gehörigem Sicherheitsabstand. Dustin Schneider auf Platz 15 hatte ebenfalls gute Chancen auf den einen oder anderen Meisterschaftspunkt. Besser war da nur Korbinan Brandl.

Pech hatte Julius Caesar Rörig, dem Deutschen rutschte nach sechs Runden das Hinterrad weg. An der Spitze nutze Gurecky die kurze Wetterberuhigung, um seinen Vorsprung weiter auszubauen. Doch Luciano hatte da noch nicht aufgegeben. Wenig Chancen auf den Sieg hatte aus eigener Kraft der Niederländer Beekmans als Dritter. Zur Halbzeit erwischte es Willemsen mit einem Abflug. Beinah hätte auch Luciano dran glauben müssen, doch der Belgier konnte seine KTM gerade noch so abfangen.

In Kurve 10 erwischte es Beekmans, aus war es mit Platz 3. An dem versuchte sich jetzt der Rumäne Jacopo Hosciuc. Mit Tibor Varga am Hinterrad und unter Beobachtung durch den einige Motorradlängen dahinterfahrenden Kitzbichler. Die letzten fünf Runden ging es erneut mit Regen los. Gurecky konnte es mit 13 Sekunden Vorsprung da schon etwas vorsichtiger angehen. Abflug hiess es dagegen für Damian Boessenkool.

Jakub Gurecky holte sich souverän den Sieg, für den Samstags-Gewinner Lorenz Luciano wurde es der zweite Platz. Varga hatte sein Moped noch in den Dreck geworfen, wie auch kurz danach der Polesetter Moor, sodass der dritte Platz an Jacopo Hosciuc ging. Schneider rutschte noch in der letzten Kurve vor der Zieldurchfahrt aus. Bester Deutscher auf Platz 9 wurde Korbinian Brandl.

NTC Ergebnis Le Mans Rennen 2

1. Jabuk Gurecky/Tschechien
2. Lorenz Luciano/Belgien
3. Jacopo Hosciuc/Rumänien
4. Niklas Kitzbichler/Österreich
5. Kas Beekmans/NL
6. Lennoxx Phommare/Schweiz
7. Rio Olofson/NL
8. Jordan Bartucca/Schweiz
9. Korbinian Brandl/D
10.Mateusz Molik/Polen
11. Martin Vincze/Ungarn
12. Noa Cuypers/Belgien
13. Dustin Schneider/D
14. Kimi Gundermann/Schweiz
15. Rossi Moor/Ungarn

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 24.06., 18:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 19:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 24.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 24.06., 19:20, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 24.06., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Do.. 24.06., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 24.06., 21:15, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do.. 24.06., 21:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 24.06., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 22:10, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
3DE