Julius Coenen: Eine weitere Runde im NTC geplant

Von Esther Babel
Julius Coenen

Julius Coenen

Aktuell läuft die Anmeldung für den Northern Talent Cup 2023. Auch Julius Coenen will nach Rang 13 in diesem Jahr nochmals in der Talentschmiede angreifen und das Gelernte für bessere Platzierungen einsetzen.

Bei der Nachwuchsschule von WM-Promoter Dorna, Hersteller KTM und dem ADAC sollen im Northern Talent Cup Talente aus Nord- und Mitteleuropa gesucht und nach Möglichkeit auch gefunden werden. In der Saison 2022 waren mit Luca Göttlicher #3, Rocco Caspar Sessler #7, Valentino Herrlich #10, Julius Coenen #15 und Dustin Schneider #20 auch fünf deutsche Hoffnungen am Start.

Julius Coenen startet 2022 mit dem Helena und Julius Racing Team – HJRT im Northern Talent Cup. Der ADAC stellt als Mit-Initiator seine Fahrer vor. So auch Coenen, der in der Gesamtwertung auf Platz 13 landete.

Wie würdest du deine Saison einschätzen?

Julius Coenen: «Ich würde sagen, dass es eine Saison war, in der es Höhen und Tiefen gab. Mir hat die Saison trotzdem sehr gefallen, da ich auf und neben der Strecke sehr viel Spaß hatte. Trotzdem bin ich mit dem Endresultat nicht so zufrieden, da ich weiß, dass es viel besser sein könnte.»

Welches Rennen war das Beste und warum?

«Ich fand beide Rennen vom Red Bull Ring waren sehr gut, aber ich würde sagen, dass Rennen eins besonders gut war, da ich mich mitten in den Kämpfen befand und ich mich immer wieder beweisen konnte. Dieses Rennen hatte auch besonders viel Spaß gemacht.»

Welches Rennen war dagegen am schwierigsten?

«Das Event am Sachsenring hingegen war sehr schwierig für mich, da es sehr heiß war und das komplette Feld sehr nah beieinander war. Das erste Rennen war für mich besonders schwer, da ich nach vier Runden einen sehr trockenen Mund hatte und kaum noch atmen konnte.»

Was hast du 2022 im Northern Talent Cup gelernt?

«Ich habe über die komplette Saison sehr viel Überholmanöver geübt, da ich feststellte, dass ich beim Überholen eine Schwachstelle hatte. Ich konnte dann in den Trainings viel von den anderen Fahrern lernen und zum Schluss hin dann gute Überholmanöver machen.»

Was hast du im NTC in diesem Jahr am meisten genossen?

«Ich habe alles in dieser Saison sehr genossen, aber am meisten auch neben der Strecke, da ich mich sehr gut mit den meisten Fahrern verstanden habe.»

Wie geht es in Zukunft weiter?

«Wir haben geplant, dass wir uns nochmal für den NTC einschreiben und ich hoffe, dass ich nochmal diese Möglichkeit habe, nächstes Jahr mit dabei zu sein und alles zu geben.»

Northern Talent Cup 2022

1. Rossi MOOR (HUN) 230 Punkte
2. Kevin FARKAS (HUN) 216 Punkte
3. Dustin SCHNEIDER (GER) 166 Punkte
4. Loris VENEMAN (NED) 164 Punkte
5. Jurrien VAN CRUGTEN (NED) 148 Punkte
6. Tibor VARGA (HUN) 136 Punkte
7. Martin VINCZE (HUN) 133 Punkte
8. Lenoxx PHOMMARA (SWI) 117 Punkte
9. Valentino HERRLICH (GER) 92 Punkte
10. Kilian HOLZER (AUT) 87 Punkte
11. Matteo MASILI (ITA) 83 Punkte
12. Rocco SESSLER (GER) 75 Punkte
13. Julius COENEN (GER) 69 Punkte
14. Noa CUYPERS (BEL) 64 Punkte
15. Maxime SCHMID (SWI) 60 Punkte
16. Luca GÖTTLICHER (GER) 35 Punkte
17. Filip NOVOTNÝ (CZE) 29 Punkte
18. David SIDOROV (UKR) 14 Punkte
19. Tom KUIL (NED) 10 Punkte
20. Rio OLOFSEN (NED) 9 Punkte
21. Julius AHRENKIEL-FRELLSEN 6 Punkte
22. Laszlo LORINC (HUN) 4 Punkte
23. Michal PROKEŠ (CZE) 4 Punkte
24. Delano GREVEN (NED) 3 Punkte
25. Loris DEKKERS (BEL) 3 Punkte
26. Levin PHOMMARA (SWI) 3 Punkte
27. Sviatoslav PYLPNEKO (UKR) 0 Punkte

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 03.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:37, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 06:52, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 03.12., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3