Loris Baz: MotoGP statt SBK-Test in Portimão mit BMW

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Loris Baz. Sein Althea-Team wollte sowieso nicht in Portimao testen

Loris Baz. Sein Althea-Team wollte sowieso nicht in Portimao testen

Am Superbike-Test in Portimão wollte Althea BMW ohnehin nicht teilnehmen. Für Loris Baz ist der Feuerwehreinsatz beim Silverstone-GP mit Red Bull KTM eine willkommene Ablenkung.

Fast sieben Wochen sind seit dem Meeting in Misano vergangen, bei den Piloten der Superbike-WM stellen sich mittlerweile Entzugserscheinungen ein.

So auch bei Loris Baz, dessen Althea BMW Team nicht am zweitägigen Test in Portimão teilnehmen wollte. «Es ist echt hart zu lesen, wie sich die anderen Piloten auf den Test freuen, wenn man selber noch einmal drei Wochen warten muss», twitterte der Franzose am Montag noch frustriert.

Doch nun wird wohl mancher Superbike-Kollege neidisch auf Baz sein: Er wird am kommenden Wochenende beim Silverstone-GP den verletzten Pol Espargaro auf der MotoGP-KTM vertreten! «Es ist viel besser, MotoGP zu fahren, statt zu Hause rumzuhocken», meinte Baz. «Das wird sicher der beste Test, den ich je in der Sommerpause hatte.»

Ohne neues Material machte es für Althea keinen Sinn, am Test in Portimão teilzunehmen – obwohl man sich so optimal auf das Rennwochenende im September hätte vorbereiten können. «Der Test war nicht geplant, ich verpasse wegen meinem Einsatz in Silverstone also nichts. Ich wäre ansonsten Supermoto gefahren», erklärte der 25-Jährige weiter. «Ich brauchte aber die Freigabe meines Teamchefs. Genesio zögerte nicht, ich muss ihm dafür danken.»

Zur Info: Der MotoGP-Einsatz mit KTM war Baz nur möglich, weil er keinen Vertrag mit BMW, sondern mit seinem Althea-Team hat.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 07.08., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Fr. 07.08., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Fr. 07.08., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 07.08., 13:00, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 07.08., 13:05, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 07.08., 13:50, Sky Sport HD
Formel 2
Fr. 07.08., 13:50, Sky Sport 1
Formel 2
Fr. 07.08., 14:15, Hamburg 1
car port
Fr. 07.08., 14:35, ORF Sport+
Austrian Time Trial Series, Highlights vom Salzburgring
Fr. 07.08., 14:45, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
» zum TV-Programm
18