Entscheidung gefallen: Tom Sykes bleibt 2021 bei BMW

Von Tim Althof
Superbike-WM
In Zukunft auch in blau und weiß: Tom Sykes

In Zukunft auch in blau und weiß: Tom Sykes

Das BMW-Werksteam für die Superbike-WM 2021 ist komplett: Neben Michael van der Mark, der bereits im Juli seinen Vertrag unterschrieb, wurde Tom Sykes an der Seite des Niederländers bestätigt.

Seitdem BMW Motorrad 2019 werksseitig in die Superbike-WM zurückkehrte, ist Tom Sykes ein Teil des Teams rund um Teamchef Shaun Muir. Anfangs mit Teamkollege Markus Reiterberger, seit diesem Jahr neben Eugene Laverty, zeigte der Superbike-Weltmeister von 2013 beachtliche Leistungen. Mit vier Podestplätzen und einer Pole-Position landete der Engländer im ersten Jahr mit der neuen BMW S1000 RR auf dem achten Gesamtrang. Beim Saisonstart 2020 auf Phillip Island fügte er eine weitere Pole-Position hinzu.

Anfang Juli gab BMW bekannt, dass das Team 2021 mit dem ehemaligen Supersport-Weltmeister Michael van der Mark an den Start gehen wird. Der Niederländer wechselt am Ende dieser Saison von Yamaha ins BMW-Werksteam. Seitdem hatten sich Sykes und Laverty um den zweiten Platz bemüht, letztlich sollten die seitdem gezeigten Leistungen des Nordiren nicht ausreichen, um im Team zu verbleiben. Am Mittwoch bestätigte BMW, dass Sykes in sein drittes Jahr mit dem deutschen Hersteller gehen wird.

«Tom ist in unserem WorldSBK-Team ein Mann der ersten Stunde und eine wichtige Säule des Projekts», sagt Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor. «Wir freuen uns, den gemeinsamen Weg, der mit den ersten Testfahrten im Dezember 2018 begonnen hat, auch 2021 fortzusetzen. Damit ist die Kontinuität gegeben, die für die erfolgreiche Weiterentwicklung eines Projekts sehr wichtig ist. Wir haben zusammen bereits viel erreicht, und nun lautet die Zielsetzung, die Lücke zur Spitze ganz zu schließen. Toms umfassende Kenntnisse der BMW S 1000 RR und sein Input spielen dabei eine wichtige Rolle.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
6DE