BMW 2021: Sogar zwei Satelliten-Teams sind möglich!

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
2021 ist auch BMW mit Flügelwerk unterwegs

2021 ist auch BMW mit Flügelwerk unterwegs

Mit der neuen M1000RR hat BMW eine starke Basis für die Superbike-WM 2021 geschaffen. Wenn in den kommenden Tagen alles wie erhofft läuft, dann kommen zwei neue Teams mit je einem Fahrer hinzu.

Für 2021 haben verschiedene Teams bei BMW vorgesprochen, um für nächste Saison Satelliten-Team zu werden – zwei von ihnen sind noch übrig. «Wenn wir zwei neue Teams haben können, dann nehmen wir gerne zwei», sagte BMW Motorsport Direktor Marc Bongers gegenüber SPEEDWEEK.com. «Für uns ist das kein Problem, beide auszurüsten.»

Kurz vor Vertragsabschluss steht das deutsche Team MGM von Michael Galinski, das dieses Jahr mit Jonas Folger ungeschlagen die IDM Superbike gewann. Weil ihnen der langjährige Partner Yamaha für die Weltmeisterschaft kein reizvolles Angebot machen kann und Folger bei den Japanern nur das sechste Rad am Wagen wäre, hat Galinski den Kontakt zu BMW gesucht und traf auf Interesse.

In diesen Tagen finden Gespräche zwischen Galinski und Hauptsponsor Jürgen Röder statt, dem engagierten Mann hinter dem Berliner Bus-Reiseunternehmen Bonovo action. Röder hat bereits signalisiert, dass er die Idee, Jonas Folger in der Superbike-WM auf BMW, stark findet.

Mit Tom Sykes und Michael van der Mark im Werksteam sowie Folger im Satelliten-Team, wäre BMW bereits gut aufgestellt. Jetzt zeichnet sich ab, dass es noch ein drittes Team und damit einen vierten Fahrer geben könnte!

Andrea Quadranti, der Eigentümer hinter dem Supersport-WM-Team MV Agusta Reparto Corse, hat für einen italienischen Investor die Kontakte zu BMW geknüpft und dient als Berater. Die noch ungenannte Firma will ein eigenes Team auf die Beine stellen, als Fahrer kommen derzeit Eugene Laverty und Federico Caricasulo in Frage, auch Chaz Davies wurde genannt. Sobald die Bankgarantie vorliegt, kann der Vertrag mit BMW unterschrieben werden.

«Der Investor ist zufrieden, was ihm BMW angeboten hat», so Quadranti. «Wir haben nichts dagegen, wenn Folger mit einer weiteren BMW dabei ist. Es ist auch bei anderen Herstellern so, dass es Verträge mit verschiedenen Teams gibt.»

Bis Ende Oktober wollen BMW und die beiden interessierten Teams für 2021 alles festgezurrt haben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 25.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 09:40, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 09:45, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE