Jerez-Premiere: Kawasaki bringt Hybrid zum Einsatz

Von Tim Althof
Superbike-WM
Der erste Schnappschuss der neuen Kawasaki ZX-10RR

Der erste Schnappschuss der neuen Kawasaki ZX-10RR

Obwohl die Kawasaki-Werksfahrer Jonathan Rea und Alex Lowes ein neues Bike für die kommende Superbike-WM-Saison bekommen, bleibt der japanische Hersteller seinem bisherigen Konzept treu.

Jonathan Rea und Alex Lowes beginnen in dieser Woche ihre Vorsaison für die Superbike-WM 2021. Die beiden Kawasaki-Werksfahrer starten im spanischen Jerez am Dienstag und Mittwoch ihr Testprogramm, von der neuen ZX-10RR kommen aber noch nicht alle Teile zum Einsatz. Im Gegensatz zu den Konkurrenten Ducati, Honda und BMW geht die erfolgsverwöhnte Kawasaki-Truppe nicht so radikal ans Werk, verhältnismäßig kleine Updates sollen die Superbike-Vorherrschaft sichern. Die technische Revolution bleibt aus.

Leistungsmäßig hat sich das Serienmotorrad kaum verändert, lediglich die Leistungskurve wurde bei der neuen Ninja etwas erhöht. Statt wie bisher bei 13.500/min entwickelt das Modell seine Spitzenleistung von 201 PS nun bei 14.000/min. Diese Details gehen aus Dokumenten hervor, die vor der offiziellen Präsentation am 23. November an die Öffentlichkeit gelangten, SPEEDWEEK.com berichtete. Entsprechend sind auch bei der Rennversion geringfügige Verbesserungen zu erwarten.

Kawasaki-Teamchef Guim Roda betont, wie wichtig die Testfahrten in dieser Woche für die Weiterentwicklung des Motorrads sind. «Es ist der erste Test, bei dem einige neue Teile zum Einsatz kommen, die uns 2021 helfen sollen. Der November ist ein sehr arbeitsreicher Monat, denn wir müssen alles vorbereiten, bevor es in die Weihnachtspause geht», erklärte der Katalane. «Wir haben eine Liste mit Dingen, die wir für das kommende Jahr verbessern wollen, in Jerez beginnen wir mit der Arbeit. Neben den Einstellungen am Bike, gibt es im Team noch einige andere Bereiche zu verbessern.»

Teilnehmer SBK-Test Jerez (17./18. November):

Kawasaki: Jonathan Rea, Alex Lowes
Orelac Kawasaki: Isaac Vinales
Kawasaki Puccetti: Lucas Mahias
Pedercini Kawasaki: Loris Cresson

Pata Yamaha: Toprak Razgatlioglu, Andrea Locatelli
GRT Yamaha: Garrett Gerloff, Kohta Nozane

Honda: Alvaro Bautista, Leon Haslam
HRC MotoGP: Stefan Bradl

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 12:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Do. 26.11., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 26.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE