Gerloff Gerloff (Yamaha): Kampfansage an Razgatlioglu

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Garrett Gerloff hat in der Superbike-WM 2020 viel Selbstvertrauen gesammelt

Garrett Gerloff hat in der Superbike-WM 2020 viel Selbstvertrauen gesammelt

Das Debüt von Garrett Gerloff in der Superbike-WM 2020 hinterließ Eindruck. Für die kommende Saison machte der US-Amerikaner seine Ambitionen deutlich.

In seiner ersten Saison in der Superbike-WM hat Garrett Gerloff mehr geschafft, als die meisten ihm zugetraut haben. Obwohl der Texaner die Yamaha R1 im WM-Trimm, die Reifen, nicht eine Rennstrecke und keinen seiner Gegner kannte, war der 25-Jährige sofort in den Top-10 unterwegs. In Barcelona fuhr der GRT-Pilot sein erstes Podium ein, beim Saisonfinale in Estoril folgten zwei weitere Top-3-Ergebnisse.

Dass Yamaha ihn dann noch die Yamaha M1 von Valentino Rossi in Valencia anvertraute (Rossi fuhr nach negativem Corona-Test ab Samstag wieder selbst), war eine Belohnung. Einen weiteren Vertrauensbeweis sprach Yamaha dem WM-Elften aus, indem man ihn beim Jerez-Test das 2021 Testmotorrad probieren ließ.

Das alles gibt Gerloff viel Selbstvertrauen für die Superbike-WM 2021.

«Ich kann die nächste Saison gar nicht erwarten, ich bin total aufgeregt», sagte der US-Amerikaner bei WorldSBK. «Ich bin sehr zufrieden mit dem GRT Yamaha Team und der R1 und ich denke, wenn wir uns Tag für Tag auf das konzentrieren, was direkt vor uns liegt, Rennen für Rennen, werden wir stark sein. Am Saisonende will ich auf einer guten Position sein.»

Gerloff hat 2020 herausgefunden, dass er auch mit einem Kundenmotorrad an der Spitze mitfahren kann. Mit einer Position hinter den Werkspiloten will er sich nicht zufrieden geben.

«Ich will mir keine verrückten Ziele setzen, definitiv werde ich aber versuchen, der beste Yamaha-Fahrer zu werden», sägt Gerloff am Stuhl von Toprak Razgatlioglu. «Und wenn ich das schaffe, werde ich auch in der Position sein, um die Weltmeisterschaft kämpfen zu können. Doch, ich will auf jeden Fall um den Titel kämpfen. Die Zeit wird zeigen, ob ich das schaffe.»

Zeiten Superbike-Test Jerez, 18. November:

1. Jonathan Rea (GB), Kawasaki, 1:38,324 min
2. Toprak Razgatlioglu (TR), Yamaha, 1:38,855
3. Alex Lowes (GB), Kawasaki, 1:38,887
4. Garrett Gerloff (USA), Yamaha, 1:39,172
5. Leon Haslam (GB), Honda, 1:39,852
6. Andrea Locatelli (I), Yamaha, 1:39,878
7. Lucas Mahias (F), Kawasaki, 1:40,195
8. Alvaro Bautista (E), Honda, 1:40,232
9. Kohta Nozane (J), Yamaha, 1:40,670
10. Isaac Vinales (E), Kawasaki, 1:40,893
11. Loris Cresson (B), Kawasaki, 1:43,187

Zeiten Superbike-Test Jerez, 17. November:

1. Garrett Gerloff (USA), Yamaha, 1:39,571 min
2. Jonathan Rea (GB), Kawasaki, 1:39,955
3. Toprak Razgatlioglu (TR), Yamaha, 1:40,055
4. Alex Lowes (GB), Kawasaki, 1:40,116
5. Leon Haslam (GB), Honda, 1:40,294
6. Alvaro Bautista (E), Honda, 1:40,342
7. Andrea Locatelli (I), Yamaha, 1:40,579
8. Lucas Mahias (F), Kawasaki, 1:40,852
9. Isaac Vinales (E), Kawasaki, 1:41,916
10. Kohta Nozane (J), Yamaha, 1:41,946
11. Loris Cresson (B), Kawasaki, 1:44,808

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
6DE