Wahrgewordener Traum: Deutsches BMW-Team mit Folger

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Jonas Folger und Michael Galinski (v.r.)

Jonas Folger und Michael Galinski (v.r.)

BMW hat dem MGM-Team von Michael Galinski nicht nur ein gutes Angebot für die Superbike-WM 2021 mit Jonas Folger gemacht, Hauptsponsor Jürgen Röder (Bonovo Action) verbindet viel Herzblut mit dem bayerischen Hersteller.

Motorentuner und Teamchef Michael Galinski ist seit Dekaden mit Yamaha verbandelt und wird dem japanischen Hersteller auch 2021 in der IDM mit je zwei Fahrern in den Klassen Superbike und Supersport treu bleiben.

Doch in der Superbike-WM werden wir Galinski 2021 mit neuem Partner BMW sehen. Der bayerische Hersteller wird neben der Werksmannschaft zwei Satelliten-Teams in die Rennen schicken, um das von Bonovo Action mit Pilot Jonas Folger kümmert sich «Galle» mit seiner Truppe.

«Wir haben sehr engen Anschluss zu BMW», verriet der Teamchef im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Im Januar werden zwei Mechaniker von uns nach England zu Shaun Muir Racing fahren und dort mit denen zusammen das Motorrad für Jonas aufbauen. Die Leute, die dieses Jahr mit Jonas die Wildcard-Einsätze gemacht haben, werden die WM machen, und meine anderen Leute die IDM. Ich werde bei der IDM bei den Läufen da sein, die sich nicht mit der WM überschneiden, weil da immer noch mein Herz dranhängt. Ansonsten bin ich Chef des WM-Teams.»

«Zwei Teams sind nichts Neues für uns», ergänzte Galinski. «Zum Beispiel 2005 wurden wir mit Didier van Keymeulen und Kenan Sofuoglu Erster und Zweiter im Superstock-1000-Cup und gewannen mit Stefan Nebel die Deutsche Superbike-Meisterschaft. Damals hatten wir auch zwei Lkw, zwei Richtungen, zwei Mannschaften – und das hat gut geklappt. Beim letzten Rennen in Magny-Cours, das werde ich nie vergessen, durfte Nebel mitfahren und wir holten alle drei Plätze auf dem Podium. Das war außergewöhnlich.»

Die letzten zehn Jahre war BMW der härteste Widersacher des MGM-Teams in der IDM Superbike, 2021 sehen wir Galinski und seine Crew in Bekleidung mit dem Propeller-Logo darauf. «Das wird mit Sicherheit seltsam», grinste der Mann aus Altenwalde. «Diese Konstellation wäre mir so nicht in den Sinn gekommen. Aber ich bin froh, einen Mann wie Jürgen Röder von Bonovo Action getroffen zu haben. Wir haben Visionen, gleiche Vorstellungen und Ziele, nur dass er mit BMW aus der Vergangenheit mehr verbandelt ist. Er hat ein sehr schönes Museum mit 200 Motorrädern, wovon bestimmt 80 BMW in bestem Zustand sind. Er selbst fuhr BMW und hat einen Draht dazu. Ich habe mir beide Seiten angehört und wir haben uns für diese Seite entschieden, wobei die treibende Kraft Jürgen war. Es ist aber auch so, dass wir uns dort technisch gut aufgehoben fühlen. Ich glaube, dass wir nächstes Jahr ein sehr konkurrenzfähiges Motorrad haben werden.»

Teams und Fahrer für die Superbike-WM 2021:

Honda: Alvaro Bautista (E), Leon Haslam (GB)

MIE Honda: Takahashi? Granado? Torres? Rabat? Mercado?

BMW: Tom Sykes (GB), Michael van der Mark (NL)

Bonovo Action BMW: Jonas Folger (D)

RC Squadra Corse BMW: Eugene Laverty (IRL)

Pata Yamaha: Toprak Razgatlioglu (TR), Andrea Locatelli (I)

GRT Yamaha: Garrett Gerloff (USA), Kohta Nozane (J)

Ten Kate Yamaha?: Baz?

Ponsson Yamaha: Christophe Ponsson (F)

Kawasaki: Jonathan Rea (GB), Alex Lowes (GB)

Puccetti Kawasaki: Lucas Mahias (F)

Orelac Kawasaki: Isaac Vinales (E)

Outdo Kawasaki TPR: Loris Cresson (B), Mercado?

Aruba.it Ducati: Scott Redding (GB), Michael Rinaldi (I)

Go Eleven Ducati: Chaz Davies (GB)

Motocorsa Ducati: Bassani?

Brixx Ducati: Barrier?

Barni Ducati: Cortese? Baz? Rabat?

Fett = bestätigt

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 03:15, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE