Max Scheib zurück bei BMW – in der spanischen SBK

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Max Scheib kehrt zu seinen Wurzeln zurück – zum BMW-Team easyRace

Max Scheib kehrt zu seinen Wurzeln zurück – zum BMW-Team easyRace

Nach nur einer Saison in der Superbike-WM kehrt Max Scheib in die spanische Serie zurück und startet seine Karriere mit BMW neu. Warum ein Gaststart in der seriennahen Weltmeisterschaft unwahrscheinlich ist.

International machte Max Scheib erstmals auf sich aufmerksam, als er beim Meeting der Superstock-1000-EM 2016 in Jerez als Gastarter einen fulminanten Sieg feierte. Dieser Auftritt ermöglichte dem Chilenen den Aufstieg in die Stock-Serie und letztendlich auch seinen Vertrag mit Orelac Kawasaki für die Superbike-WM 2020.

Beim Saisonauftakt auf Phillip Island brauste der 25-Jährige im zweiten Lauf als Siebter ins Ziel – sein bestes Saisonergebnis. Nach einem Sturz im FP2 in Barcelona (Luxation im Schlüsselbein der rechten Schulter) war die Saison des Kawasaki-Piloten aber vorzeitig beendet. Seinen Platz bei Orelac übernimmt für 2021 Isaac Vinales.

Für Scheib geht es zurück in die spanische Superbike-Serie (ESBK); bei BMW easyRace wird er eine neue M1000RR pilotieren – es ist dasselbe Team und Motorrad, mit dem seine Karriere begann!

«Ehrlich gesagt ist es für mich ein schönes Wiedersehen mit dem Team, das ich auch den Jahren 2015 und 2016 sehr gut kenne. Ich bin sicher, dass wir in der kommenden Saison großartige Momente haben werden», meinte Scheib, der die ESBK 2019 auf Kawasaki gewann. «Ich komme zu einem sehr professionellen Team und es ist definitiv eine großartige Zeit, um zusammenzuarbeiten. Persönlich besteht mein Ziel darin, 2021 spanischer Champion zu werden. Mit der komplett überarbeiteten BMW bin ich dafür bereit.»

Zur Info: Die ESBK ist eine der wenigen Serien, in der kein Reifenmonopol besteht. Aktueller Champion ist mit Roman Ramos (Kawasaki) ein Michelin-Pilot. Engagierte Hersteller sind aber auch Pirelli, Bridgestone und Dunlop.

Da easyRace auf Dunlop setzt, ist ein Gaststart in der Superbike-WM für Scheib praktisch unmöglich!

«Die BMW und die Dunlop-Reifen haben in der abgelaufenen Saison sehr gut miteinander funktioniert – dadurch können wir ab dem ersten Rennen konkurrenzfähig sein», erklärte Teammanager Eduardo Salvador.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 12:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 13:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 14:15, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2018
  • Sa. 23.01., 15:00, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Sa. 23.01., 15:50, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2018
  • Sa. 23.01., 16:35, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2019
  • Sa. 23.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 23.01., 17:40, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • Sa. 23.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 23.01., 18:30, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2019
» zum TV-Programm
6DE