Jonas Folger: Teamchefs haben hohe Meinung von ihm

Von Esther Babel
Superbike-WM
Jonas Folger

Jonas Folger

2021 wird IDM-Champion Jonas Folger im Team Bonovo Action BMW seine erste Saison in der Superbike-WM bestreiten. Dieses Jahr hat sich der 27-Jährige einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet.

Die IDM Superbike 2020 gewann Jonas Folger im Team Bonovo Action by MGM Yamaha ungeschlagen, bei seinen Wildcard-Einsätzen in der Superbike-Weltmeisterschaft brauste er auf Anhieb in die Top-10. Seine Truppe verbündete sich daraufhin mit BMW und ist 2021 ebenso offizielles Satelliten-Team wie RC Squadra Corse mit Eugene Laverty.

Folger, der es im MotoGP-Rennen auf dem Sachsenring 2017 hinter Marc Márquez auf Platz 2 schaffte, trauen zahlreiche Experten in der Superbike-WM viel zu.

«Ich zolle Jonas absoluten Respekt», erklärte sein Teammanager Michael Galinski. «Er hat zu Beginn der Saison klargemacht, dass er von der IDM zurück in die WM will und dafür jeden in der IDM schlagen muss. Das hat er dann auch gemacht. Er war besser als alle anderen und gehört in die WM.»

«Dank Jonas Folger wissen wir jetzt, was geht», hielt Suzuki-IDM-Teamchef Denis Hertrampf fest. «Ich war schon immer in Fan vom ihm. Durch ihn hat man jetzt wieder ein neues Ziel, da er die Messlatte neu definiert hat.»

Werner Daemen, in der IDM für das BMW-Spitzenteam verantwortlich, ergänzte: «Es war auch für unser Team eine schöne Sache, dass ein ehemaliger MotoGP-Fahrer in die IDM gewechselt ist. Jonas hat mich sehr an Markus Reiterberger im Jahr 2015 oder an Xavi Fores 2014 erinnert. Sie sind dann beide in die Superbike-WM aufgestiegen und waren dort in den Top-5. Fores ist 2018 in der WM Gesamt-7. geworden und stand einige Mal auf dem Podium. Jonas ist meiner Meinung nach auf demselben Level. Ich mag den Jungen und hoffe, dass er, wie die beiden vor ihm, in die Top-5 fahren kann. Wenn er für BMW aufs Podium fährt, wäre das super für uns alle. Was er dieses Jahr während der IDM auf dem Sachsenring gezeigt hat, war Weltklasse. Ich wusste, dass er dort besonders gut sein würde, aber das war außergewöhnlich. Er hat das Zeug für das WM-Podium.»

«Jonas Folger war, ähnlich wie Markus Reiterberger, eine Bereicherung für die Serie», urteilte Björn Lohmann von Reifenhersteller Pirelli. «Aufgrund der Corona-Einschränkungen konnte die IDM nicht soviel Nutzen daraus ziehen. Aber selbst unsere Kollegen in Italien haben mitbekommen, dass er in der IDM gefahren ist. Das fahrerische Niveau in der IDM Superbike ist in den Top-10 nicht schlecht. Ohne Folger an der Spitze wird der Wettkampf wohl wieder etwas intensiver. Aber als Person wird er uns fehlen.»

Teams & Fahrer Superbike-WM 2021:

Honda: Alvaro Bautista (E), Leon Haslam (GB)
MIE Honda: Takahashi? Granado? Torres? Mercado?
BMW: Tom Sykes (GB), Michael van der Mark (NL)
Bonovo Action BMW: Jonas Folger (D)
RC Squadra Corse BMW: Eugene Laverty (IRL)
Pata Yamaha: Toprak Razgatlioglu (TR), Andrea Locatelli (I)
GRT Yamaha: Garrett Gerloff (USA), Kohta Nozane (J)
Ten Kate Yamaha: Baz? Cortese?
Gil Motor Sport Yamaha: Christophe Ponsson (F)
Kawasaki: Jonathan Rea (GB), Alex Lowes (GB)
Puccetti Kawasaki: Lucas Mahias (F)
Orelac Kawasaki: Isaac Vinales (E)
Outdo Kawasaki TPR: Loris Cresson (B), Baz?
Aruba.it Ducati: Scott Redding (GB), Michael Rinaldi (I)
Go Eleven Ducati: Chaz Davies (GB)
Motocorsa Ducati: Baz? Bassani? Cavalieri?
Brixx Ducati: Sylvain Barrier (F)
Barni Ducati: Tito Rabat (E)

Fett = bestätigt

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 11:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 12:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 13:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 14:15, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2018
  • Sa. 23.01., 15:00, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Sa. 23.01., 15:50, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2018
  • Sa. 23.01., 16:35, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2019
  • Sa. 23.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 23.01., 17:40, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • Sa. 23.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
7AT