SBK-WM 2021: Hochkarätiges Feld mit 14 Champions

Von Kay Hettich
Das Teilnehmerfeld der Superbike-WM 2021 ist gespickt mit Champions

Das Teilnehmerfeld der Superbike-WM 2021 ist gespickt mit Champions

Seit 2015 heißt der Weltmeister Jonathan Rea, weitere Superbike-Weltmeister gibt es im Teilnehmerfeld der Superbike-WM 2021 fast nicht mehr. Dennoch sind viele Champions am Start.

Ende der 1990/Anfang der 2000er Jahre kämpften in der Superbike-WM Piloten wie Carl Fogarty, Troy Corser, Troy Bayliss, Colin Edwards und James Toseland um Laufsiege und WM-Titel. Jeder von ihnen hatte mindestens ein Mal die seriennahe Weltmeisterschaft gewonnen. Seit Jonathan Rea am Drücker ist, ist die Teilnehmerliste nicht mehr so schillernd.

Neben Rea ist sein früherer Teamkollege Tom Sykes der letzte verbliebene Superbike-Weltmeister in der kommenden Saison. Der heutige BMW-Pilot holte 2013 mit Kawasaki den Titel, als der Nordire noch für Honda fuhr. Andere Weltmeister aus jener Zeit wie Sylvain Guintoli, Max Biaggi oder Carlos Checa haben sich längst aus der Superbike-WM verabschiedet.

Man muss auf andere Serien blicken, um Weltmeister im Teilnehmerfeld auszumachen. Die Supersport-WM gewannen Chaz Davies (2011), Michael van der Mark (2014), Lucas Mahias (2017) und Andrea Locatelli (2021). Superbike-Rookie Tito Rabat entschied die Moto2-WM 2014 für sich. Honda-Pilot Álvaro Bautista gewann 2006 die 125-ccm-WM.

Die ihm Rahmen der Superbike-WM ausgetragene und 2018 abgeschaffte Superstock-1000 konnte Michael Rinaldi (2017) gewinnen. Sollte Leandro Mercado bei MIE Honda unterkommen, wäre auch noch der 2014er Stock-Champion dabei. Bei Yamaha-Werksfahrer Toprak Razgatlioglu steht der Gewinn der Superstock-600-EM 2015 in den Büchern.

Die starke Britische Superbike-Serie konnten Alex Lowes (2013), Leon Haslam (2018) und Scott Redding (2019) für sich entscheiden. Als Champion der IDM Superbike 2020 steigt Jonas Folger mit BMW in diesem Jahr in die Weltmeisterschaft ein.

Team HRC:
Alvaro Bautista (E), Leon Haslam (GB)

MIE Racing Honda Team:
Takahashi? Mercado? Granado?

BMW Motorrad WorldSBK Team:
Tom Sykes (GB), Michael van der Mark (NL)

Bonovo MGM BMW:
Jonas Folger (D)

RC Squadra Corse BMW:
Eugene Laverty (IRL)

Pata Yamaha WorldSBK Team:
Toprak Razgatlioglu (TR), Andrea Locatelli (I)

GRT Yamaha WorldSBK Team:
Garrett Gerloff (USA), Kohta Nozane (J)

Gil Motor Sport Yamaha:
Christophe Ponsson (F)

Kawasaki Racing Team WorldSBK:
Jonathan Rea (GB), Alex Lowes (GB)

Kawasaki Puccetti Racing:
Lucas Mahias (F)

Orelac Racing VerdNatura Kawasaki:
Isaac Vinales (E)

Team Pedercini Racing Kawasaki:
Loris Cresson (B), Samuele Cavalieri (I)

Aruba.it Racing Ducati:
Scott Redding (GB), Michael Ruben Rinaldi (I)

Team GoEleven Ducati:
Chaz Davies (GB)

Motocorsa Racing Ducati:
Axel Bassani (I)

Barni Racing Team Ducati:
Tito Rabat (E)


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.09., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa.. 18.09., 17:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.09., 17:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 18.09., 18:10, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.09., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.09., 18:30, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 18.09., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 18.09., 18:30, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.09., 18:55, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
2DE