Mandalika, Lauf 2: Rea letzter Sieger der SBK-WM 2021

Von Kay Hettich
Jonathan Rea holte sich den letzten Sieg der Superbike-WM 2021

Jonathan Rea holte sich den letzten Sieg der Superbike-WM 2021

Mit 1,5 Stunden Verspätung wurde der 2. Lauf der Superbike-WM 2021 auf dem Mandalika Circuit gestartet. Den letzten Sieg holte sich Jonathan Rea. Weltmeister Toprak Razgatlioglu verpasste das Podium.

Nach einem monsunartigen Regenschauer stand der zweite Lauf der Superbike-WM auf dem Mandalika Street Circuit kurz vor der Absage, doch der Regen wurde weniger und das auf der Strecke stehende Wasser konnte ablaufen. Um 16.35 Uhr Ortszeit wurde das letzte Saisonrennen mit 95 min Verspätung gestartet. Viel länger konnte man nicht mehr warten, denn gegen 18 Uhr bricht hier innerhalb von Minuten die Dunkelheit herein.

Es war das erste Rennen von Yamaha-Star Toprak Razgatlioglu als Superbike-Weltmeister und das letzte von Chaz Davies (Ducati) in der seriennahen Weltmeisterschaft. Ob wir Tom Sykes (BMW) im kommenden Jahr wiedersehen, steht noch nicht fest. Und: Nach seinem Sturz im ersten Rennen am Vormittag war Debütant Oliver König (Pedercini Kawasaki) nicht mehr dabei.

Die Distanz wurde auf zwölf Runden gekürzt. Der Asphalt war durchgehend nass, Regenreifen waren angesagt. Von der Pole ging Razgatlioglu ins Rennen, dann Rea und Redding, die sich auf nasser Piste vorne durchsetzten. Zeitweise fuhr Axel Bassani an der Spitze mit, bis er der Italiener nach einem Kontakt mit dem starken Michael van der Mark (BMW) stürzte.

Bei Halbzeit setzten sich Rea und Redding ab und machten den Sieg unter sich aus. Beide schenkten sich nichts und überholten sich mehrfach. Am Ende hatte der Nordire die Nase vorne. Als nun entthronter Weltmeister ließ sich der Kawasaki-Pilot auf der Auslaufrunde seine Stammnummer 65 auf das Motorrad kleben.

Um Platz 3 kämpften Razgatlioglu und van der Mark, den der entschlossene BMW-Pilot für sich entschied. Razgatlioglu wurde Vierter.

Auf der Strecke kämpften Michael Rinaldi (Ducati) und Andrea Locatelli (Yamaha) um Platz 8, in der Gesamtwertung ging es zwischen den beiden Italienern um Platz 4. Ein Sturz des Ducati-Piloten in der letzten Runde entschied das Duell eindeutig.

Durch den Sturz von Bassani wurde Garrett Gerloff (Yamaha) bester Kundenpilot der Superbike-WM 2021. Im Rennen kreuzte der US-Amerikaner als Sechster die Ziellinie.

Álvaro Bautista verpasste in seinem letzten Rennen für Honda als Zehnter das erhoffte starke Ergebnis.

Chaz Davies sah als Zwölfter das karierte Tuch.

So lief das Rennen

Start: Razgatlioglu vor Gerloff und Redding in die erste Kurve. Rea nur Sechster, kämpft sich aber schnell auf Platz 2 nach vorne.

Runde 1: Rea schnappt sich in der vorletzten Kurve Razgatlioglu und führt vor dem Türken, Redding, Bassani und van der Mark. Sykes Neunter, Bautista auf 12.

Runde 2: Razgatlioglu holt sich die Führung kurzzeitig zurück, aber Rea schlägt sofort zurück. Razgatlioglu verliert eine Position an Redding und ist Dritter. Van der Mark schließt mit der schnellsten Runde in 1:46,089 min zur Spitze auf. Mercado Sechster.

Runde 3: Redding und Rea wechseln sich mehrfach an der Spitze ab, bis sich der Ducati-Pilot durchsetzt. Mercado stürzt.

Runde 4: Rea wieder vorne, doch Redding und Razgatlioglu liegen an seinem Hinterrad. Bassani und van der Mark berühren sich, der Ducati-Pilot stürzt. Bautista Elfter.

Runde 5: Redding schnappt sich Rea in 1:44,058 min. Van der Mark vorbei an Razgatlioglu auf Platz 3.

Runde 6: Redding und Rea 2,6 sec vor Razgatlioglu und van der Mark.

Runde 7: Van der Mark zeigt keinen Respekt vor dem neuen Weltmeister und attackiert seinen früheren Teamkollegen mehrfach. Sykes (5.) als ‹best of the rest› 12 sec zurück.

Runde 8: Rea mit schnellster Rennrunde in 1:43,172 min, doch Redding fährt nur minimal langsamer. Starker Nozane – der Japaner belegt Platz 7.

Runde 9: Rea und Redding mit einer identischen 1:42,835 min. Van der Mark und Razgatlioglu liegen bereits 6,5 sec zurück.

Runde 10: Redding (2.) legt eine 1:42,421 min nach, doch Rea bleibt vorne.

Runde 11: Redding übernimmt zu Beginn der letzten Runde die Führung. Van der Mark hat sich auf Platz 3 durchgesetzt.

Letzte Runde: Rea gewinnt 0,3 sec Redding. 3. Van der Mark. Sturz Rinaldi.

Ergebnis Superbike-WM, Mandalika, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Diff
1. Jonathan Rea Kawasaki  
2. Scott Redding Ducati + 0,283 sec
3. Michael vd Mark BMW + 7,437
4. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 10,641
5. Tom Sykes BMW + 21,707
6. Garrett Gerloff Yamaha + 24,555
7. Kohta Nozane Yamaha + 27,772
8. Andrea Locatelli Yamaha + 29,481
9. Isaac Vinales Kawasaki + 38,615
10. Alvaro Bautista Honda + 47,233
11. Christophe Ponsson Yamaha + 50,369
12. Chaz Davies Ducati + 50,591
13. Tito Rabat Kawasaki + 53,099
14. Samuele Cavalieri Ducati > 1 min
Out Michael Rinaldi Ducati  
Out Axel Bassani Ducati  
Out Leandro Mercado Honda  

 

Stand Superbike-WM 2021 nach 37 von 37 Rennen
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Toprak Razgatlioglu Yamaha 564
2. Jonathan Rea Kawasaki 551
3. Scott Redding Ducati 501
4. Andrea Locatelli Yamaha 291
5. Michael Rinaldi Ducati 282
6. Michael vd Mark BMW 262
7. Garrett Gerloff Yamaha 228
8. Alex Lowes Kawasaki 213
9. Axel Bassani Ducati 210
10. Alvaro Bautista Honda 195
11. Tom Sykes BMW 184
12. Chaz Davies Ducati 143
13. Leon Haslam Honda 134
14. Kohta Nozane Yamaha 64
15. Loris Baz Ducati 53
16. Tito Rabat Ducati 53
17. Lucas Mahias Kawasaki 44
18. Eugene Laverty BMW 40
19. Christophe Ponsson Yamaha 36
20. Isaac Vinales Kawasaki 35
21. Leandro Mercado Honda 33
22. Jonas Folger BMW 21
23. Samuel Cavalieri Ducati 16
24. Marvin Fritz Yamaha 6
25. Loris Cresson Kawasaki 3
26. Andrea Mantovani Kawasaki 2
27. Luke Mossey Kawasaki 2

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 19.05., 07:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 19.05., 07:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:38, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:40, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Do.. 19.05., 07:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:46, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:53, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 08:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 19.05., 08:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
7AT