Beschlossen: Leon Haslam kehrt in die SBK-WM zurück

Von Ivo Schützbach
Leon Haslam freut sich auf seine WM-Einsätze

Leon Haslam freut sich auf seine WM-Einsätze

Seit Februar wissen regelmäßige Besucher von SPEEDWEEK.com von Leon Haslams Plänen, in der Superbike-WM 2022 einige Rennen mit Pedercini Kawasaki zu bestreiten – heute wird es offiziell.

Nach zwei Jahren mit dem Werksteam der Honda Racing Corporation musste sich Leon Haslam von der Superbike-WM verabschieden. Er unterschrieb beim Kawasaki-Team Lee Hardy Racing für die stark besetzte Britische Superbike-Meisterschaft 2022.

Zuvor hatte der Engländer erfolglos mit Pedercini Kawasaki verhandelt, um seine internationale Karriere weiterführen zu können. Dies scheiterte nicht am Willen der Parteien, sondern an der Finanzierung. Denn Pedercini hat den chinesischen Batteriehersteller Outdo als Hauptsponsor verloren, die Firma hat sich zu Yamaha abgeseilt und wirbt groß auf den GRT-Bikes von Garrett Gerloff und Kohta Nozane.

Haslam hat im Februar gegenüber SPEEDWEEK.com bestätigt, dass er vorhat, bei einigen Rennen in der Superbike-WM 2022 mit Wildcard dabei zu sein. Im Aragon-Fahrerlager ist durchgesickert, dass er dies zusammen mit dem Pedercini-Team tun wird. Wir werden den Engländer bei den Events in Misano, Donington Park, Most und Portimao auf einer ZX-10RR sehen, außerdem wird er für Kawasaki das Suzuka Eight Hours bestreiten.

Für Lucio Pedercini kommt der Vertrag mit Haslam genau zur richtigen Zeit. Stammfahrer Loris Cresson beendete den Aragon-Test am Montag und Dienstag als Letzter und verlor 4,82 sec auf die Bestzeit von Kawasaki-Star Jonathan Rea. Der Teamchef verhandelt derzeit mit potenziellen Sponsoren für diese und nächste Saison. Eventuelle Top-10-Ergebnisse von Haslam, die dem 38-Jährigen durchaus zuzutrauen sind, wären dabei natürlich hilfreich. Besonders auf seiner Hausstrecke Donington Park fährt Leon immer hervorragend.

Haslam und Pedercini kennen sich gut: In der Superbike-WM 2016 erreichte der Routinier in Losail/Katar im zweiten Lauf den starken fünften Platz für das Team aus Norditalien.

In der Superbike-WM gehört Haslam zu den erfahrensten Piloten. Zwischen 2003 und 2021 fuhr er 313 Rennen und hat für die sechs Hersteller Aprilia, BMW, Ducati, Honda, Kawasaki und Suzuki insgesamt 45 Podestplätze erobert, darunter fünf Siege. 2010 wurde Leon auf Suzuki hinter Max Biaggi (Aprilia) Vizeweltmeister. Außerdem gewann er dreimal das prestigeträchtige Suzuka Eight Hours, zweimal auf Honda und einmal für Kawasaki.


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 30.09., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 30.09., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 30.09., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 30.09., 07:40, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Fr.. 30.09., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 30.09., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 30.09., 08:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 30.09., 11:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Singapur 2022
  • Fr.. 30.09., 14:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Fr.. 30.09., 14:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Singapur 2022
» zum TV-Programm
7AT