Frauen-WM: Hoffnung nach schlimmem Unfall

Bonovo BMW-Boss Jürgen Röder: Sein Fazit nach Misano

Von Kay Hettich
Loris Baz und Eugene Laverty

Loris Baz und Eugene Laverty

Von den bisher vier absolvierten Meetings der Superbike-WM 2022 war Misano das für BMW schwierigste. Jürgen Röder, väterlicher Teambesitzer von Bonovo action, blickt auf ein ereignisreiches Wochenende zurück.

In seiner zweiten Saison in der Superbike-WM hat das BMW-Team Bonovo action mit Loris Baz und Eugene Laverty zwei erfahrene Piloten unter Vertrag. Der Franzose etablierte sich bei den ersten drei Saisonmeetings als der beste BMW-Pilot, seit Misano am vergangenen Wochenende ist das in der Gesamtwertung aber Scott Redding von BMW Motorrad WorldSBK.

Jürgen Röder, Teambesitzer von Bonovo action, gibt einen Einblick, mit welchen Problemen seine Piloten konkret zu kämpfen hatten.

«Erst einmal bin ich glücklich und zufrieden, dass das Wochenende ohne Blessuren unserer Fahrer ausgegangen ist», spielte Röder auf den Sturz von Baz im Superpole-Race an. «Loris hat ordentlich mit der Kupplung zu kämpfen gehabt. Im letzten Rennen, in dem er Zehnter wurde, konnte er Scott Redding nicht folgen, weil er ab der zweiten Runde eine rutschende Kupplung hatte, genau wie am Samstag, als er am Ende zurückgefallen war. Eugene war gut mit den Rängen zwölf, 13 und 14. Das war eine Steigerung. Er hatte mit seinem Auspuff zu kämpfen, der extrem heiß wurde, sodass er zu den technischen Problemen mit einer Brandblase auch noch körperliche Einschränkungen hatte. Der Sonntag war im Nachhinein einigermaßen versöhnlich, wobei das nicht das ist, wo wir hinwollen und wo das Potenzial und das Niveau der Fahrer liegt. »

Röder, ein leidenschaftlicher Seitenwagen-Fan, stärkte seinen Fahrern kürzlich demonstrativ den Rücken. Für das Meeting Donington in vier Wochen hat man sich viel vorgenommen.

«Wir haben jetzt einiges an Arbeit vor uns bis Donington. Wir müssen jetzt schauen, dass wir alles so hinbekommen, dass wir wieder konstant in die Top-10 fahren können. Daran werden wir arbeiten», erklärte Röder. «Ich bin guter Dinge, dass die Mannschaft, die nach wie vor extrem motiviert ist, dafür ihr Bestes gibt. An dieser Stelle noch einmal meinen allerherzlichsten Dank an das gesamte Team, von den Fahrern bis hin zu Walter, unserem Lkw-Fahrer. Der Einsatz, den unsere Leute bringen, ist toll!»

Im Hinblick auf das Rennwochenende in England ergänzt Teammanager Michael Galinski: «Die Top-10 mit beiden Fahrern zu erreichen, ist auf diesem Level nicht immer einfach, aber dennoch erwarten wir, dass es uns in Donington wieder besser gehen wird. Zum einen, sollte es dort nicht so heiß sein und zum anderen hat die BMW im letzten Jahr dort super funktioniert.»

Ergebnis Superbike-WM: Misano, Rennen 1
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Alvaro Bautista Ducati
2. Jonathan Rea Kawasaki + 5,128 sec
3. Michael Rinaldi Ducati + 8,289
4. Axel Bassani Ducati + 10,415
5. Alex Lowes Kawasaki + 11,888
6. Andrea Locatelli Yamaha + 13,320
7. Xavi Vierge Honda + 14,396
8. Garrett Gerloff Yamaha + 14,775
9. Iker Lecuona Honda + 19,968
10. Scott Redding BMW + 26,408
11. Roberto Tamburini Yamaha + 37,655
12. Kohta Nozane Yamaha + 40,510
13. Eugene Laverty BMW + 41,695
14. Luca Bernardi Ducati + 44,271
15. Loris Baz BMW + 45,068
16. Tito Rabat Kawasaki + 45,969
17. Hafizh Syahrin Honda + 47,420
18. Ilya Mikhalchik BMW > 1 min
19. Leandro Mercado Honda > 1 min
20. Oliver König Kawasaki > 1 min
out Toprak Razgatlioglu Yamaha
out Gabriele Ruiu BMW
out Philipp Öttl Ducati
out Christophe Ponsson Yamaha
Ergebnis Superbike-WM: Misano, Superpole-Race
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Toprak Razgatlioglu Yamaha
2. Alvaro Bautista Ducati + 2,087 sec
3. Jonathan Rea Kawasaki + 4,975
4. Xavi Vierge Honda + 5,903
5. Iker Lecuona Honda + 7,197
6. Andrea Locatelli Yamaha + 8,476
7. Axel Bassani Ducati + 8,749
8. Alex Lowes Kawasaki + 9,383
9. Garrett Gerloff Yamaha + 9,566
10. Michael Rinaldi Ducati + 12,303
11. Scott Redding BMW + 12,400
12. Eugene Laverty BMW + 19,399
13. Hafizh Syahrin Honda + 21,834
14. Luca Bernardi Ducati + 22,000
15. Tito Rabat Kawasaki + 24,253
16. Ilya Mikhalchik BMW + 24,547
17. Roberto Tamburini Yamaha + 26,420
18. Gabriele Ruiu BMW + 28,132
19. Leandro Mercado Honda + 28,479
20. Oliver König Kawasaki > 1 min
out Kohta Nozane Yamaha  
out Philipp Öttl Ducati  
out Loris Baz BMW  
out Alessandro Delbianco Kawasaki  
Ergebnis Superbike-WM: Misano, Rennen 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit
1. Alvaro Bautista Ducati
2. Toprak Razgatlioglu Yamaha + 7,194 sec
3. Michael Rinaldi Ducati + 11,119
4. Jonathan Rea Kawasaki + 14,901
5. Iker Lecuona Honda + 18,774
6. Andrea Locatelli Yamaha + 20,217
7. Axel Bassani Ducati + 21,149
8. Alex Lowes Kawasaki + 23,533
9. Scott Redding BMW + 29,638
10. Loris Baz BMW + 38,831
11. Philipp Öttl Ducati + 40,881
12. Roberto Tamburini Yamaha + 41,588
13. Luca Bernardi Ducati + 43,353
14. Eugene Laverty BMW + 43,833
15. Ilya Mikhalchik BMW + 43,889
16. Kohta Nozane Yamaha + 44,697
17. Tito Rabat Kawasaki + 49,375
18. Leandro Mercado Honda > 1 min
19. Oliver König Kawasaki > 1 min
out Xavi Vierge Honda  
out Hafizh Syahrin Honda  
out Alessandro Delbianco Kawasaki  
out Gabriele Ruiu BMW  
out Garrett Gerloff Yamaha  
Stand Superbike-WM 2022 nach 12 von 36 Rennen
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Alvaro Bautista Ducati 220
2. Jonathan Rea Kawasaki 184
3. Toprak Razgatlioglu Yamaha 141
4. Andrea Locatelli Yamaha 108
5. Iker Lecuona Honda 99
6. Michael Rinaldi Ducati 92
7. Alex Lowes Kawasaki 75
8. Axel Bassani Ducati 68
9. Xavi Vierge Honda 63
10. Scott Redding BMW 48
11. Loris Baz BMW 45
12. Garrett Gerloff Yamaha 34
13. Philipp Öttl Ducati 20
14. Eugene Laverty BMW 18
15. Roberto Tamburini Yamaha 18
16. Luca Bernardi Ducati 15
17. Lucas Mahias Kawasaki 14
18. Xavi Fores Ducati 12
19. Michael van der Mark BMW 11
20. Ilya Mikhalchik BMW 10
21. Kohta Nozane Yamaha 9
22. Christophe Ponsson Yamaha 8
23. Leon Haslam Kawasaki 3
24. Leandro Mercado Honda 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 16.06., 22:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 22:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 16.06., 22:40, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • So. 16.06., 23:40, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mo. 17.06., 00:40, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 17.06., 04:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 17.06., 05:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 17.06., 07:10, Motorvision TV
    Made in Germany
  • Mo. 17.06., 07:35, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • Mo. 17.06., 08:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
6