Wildcard von Jake Gagne ist auch für Yamaha wichtig

Von Kay Hettich
Mit Jake Gagne kommt ein interessanter Gaststarter in Portimao hinzu

Mit Jake Gagne kommt ein interessanter Gaststarter in Portimao hinzu

Um Jake Gagne die Wildcard beim Meeting der Superbike-WM 2022 in Portimão zu ermöglichen, ziehen bei Yamaha alle an einem Strang. Am Auftritt des MotoAmerica-Champions hat Andrea Dosoli von der Europa-Sparte Interesse.

Jake Gagne ersetzte 2017 den im Mai tödlich verunglückten Nicky Hayden und fuhr auch 2018 bei Red Bull Honda. Doch die CBR1000RR war nicht konkurrenzfähig und die meisten Rennstrecken kannte der heute 28-Jährige nicht. Als WM-17. kehrte der US-Amerikaner in die MotoAmerica zurück.

In der US-Serie hat sich Gagne im Yamaha-Team Attack Performance rehabilitiert. Als Vizemeister 2020 dominierte er die Saison 2021 und fuhr einen überlegenen Titelgewinn ein. Auch in diesem Jahr kämpft der Kalifornier um die Meisterschaft.

Am Dienstag wurde bekannt, dass der Kalifornier am 8./9. Oktober in Portimão einen Gaststart absolvieren wird. Eingesetzt hat sich dafür nicht nur Richard Stanboli, Eigentümer und Teammanager von Attack Performance, sondern die gesamte Yamaha-Struktur. Über Yamaha USA wurde zunächst der Kontakt zu Yamaha Europe hergestellt.

«Als Richard uns fragte, ob wir Jake bei seinem Wildcard-Einsatz unterstützen würden, haben wir sofort zugesagt und unsere Freunde bei Yamaha Motor Europe informiert», sagte Tom Halverson von Yamaha USA. «Sie haben uns sehr unterstützt und sich gefreut, dass Jake in Portimão fährt und uns so viel Unterstützung wie nötig angeboten.»

In der Europa-Zentrale ist Andrea Dosoli für alle Racing-Aktivitäten der Japaner zuständig. Der Italiener ist hervorragend vernetzt und hat alle erforderlichen Befugnisse, um Gagne die bestmöglichen Rahmenbedingungen für den Gaststart zu vermitteln.

«Nach einer erstaunlichen Saison 2021 kämpft Jake auch dieses Jahr wieder um den Titel und bestätigt damit sein hohes Leistungsniveau – und wir sind immer bestrebt, Fahrern, die in ihren nationalen Serien erfolgreich waren, die Möglichkeit zu geben, sich auf der Weltbühne zu präsentieren», sagte Dosoli mit Verweis auf BSB-Champion Tarran Mackenzie, der in Donington Park einen Gaststart absolvierte. «Wir sind froh, dass der aktuelle MotoAmerica-Superbike-Meister in Portimão dabei sein kann. Wir wissen, dass es keine leichte Aufgabe sein wird, aber wir sind bereit, ihn während des Events zu unterstützen.»

Die MotoAmerica 2022 endet 25. September mit dem Finale im Barber Motorsports Park. Anschließend werden die Motorräder verpackt und per Luftfracht nach Europa versendet.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 20.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Sa.. 20.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:35, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT