Formel 1: Chance für Mick Schumacher?

Yamaha plante um: Cremona-Test für Rea und Locatelli

Von Kay Hettich
Die Rennstrecke in Cremona wartet auf die Superbike-WM

Die Rennstrecke in Cremona wartet auf die Superbike-WM

Eine Woche vor dem Superbike-Test in Cremona hat die Teilnehmerliste einen neuen Eintrag bekommen. Das Pata Prometeon Yamaha-Werksteam ist mit Jonathan Rea und seinem Teamkollegen Andrea Locatelli nun doch dabei.

Das Meeting der Superbike-WM 2024 in Cremona findet vom 20. bis 22. September statt. Frühzeitig organisierte das Ducati-Team Motocorsa mit Sitz in Lurago D'Erba  für den 23. und 24. Mai einen Test auf der neuen Piste im Kalender der seriennahen Weltmeisterschaft. Der Test ist öffentlich; d.h. Superbike-Fans  können vor Ort eine Eintrittskarte erwerben. 

Nominell am stärksten vertreten ist Ducati: Das Werksteam Aruba.it mit Alvaro Bautista und Nicolò Bulega, dazu Go Eleven (Andrea Iannone) und Marc VDS (Sam Lowes). Organisator Motocorsa wird mit Michael Rinaldi antreten – eine Woche später in Misano will Teamchef Lorenzo Mauri jedoch einen anderen Fahrer die V4R testen lassen.

Yamaha plante zunächst nur mit den GRT-Piloten Dominique Aegerter und Remy Gardner anzutreten, doch in der aktuellsten Liste stehen inzwischen auch die Pata Prometeon-Werkspiloten Jonathan Rea und Andrea Locatelli. Da sich der sechsfache Weltmeister noch nicht perfekt auf die R1 umgestellt hat und den Cremona Circuit nicht kennt, ist das ein weiser Entschluss.

Honda ist sowohl mit dem HRC-Werksteam (Xavi Vierge, Iker Lecuona) als auch Petronas (Tarran Mackenzie, Adam Norrodin) vor Ort.

Von den offiziellen Teams fehlt somit nur Kawasaki mit Alex Lowes und Axel Bassani sowie ROKiT BMW mit Toprak Razgatlioglu und Michael van der Mark. BMW ist jedoch durch Puccetti Racing vertreten (Tito Rabat) und BMW durch Bonovo action (Scott Redding, Garrett Gerloff).

Zur Erinnerung: Jedem in die Weltmeisterschaft eingeschriebenen Piloten sind nur zehn Testtage mit seinem Einsatzmotorrad erlaubt, sofern der Hersteller keine Zugeständnisse erhalten hat. Die Teams überlegen sich deshalb ganz genau, wann und wo sie einen Test durchführen.

Die Teams Aruba.it Ducati, Petronas Honda und Puccetti Kawasaki ermöglichen auch ihren Supersport-Piloten die Teilnahme am Cremona-Test.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko über Monaco: «Man muss etwas machen»

Von Dr. Helmut Marko
Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Monaco-GP. Er äussert sich zu den Sorgen von Max Verstappen, den Folgen des Crashs von Sergio Pérez und die nötigen Massnahmen für mehr Action im Fürstentum.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 29.05., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 29.05., 10:50, Motorvision TV
    On Tour
  • Mi.. 29.05., 11:40, Motorvision TV
    Car History
  • Mi.. 29.05., 13:05, Motorvision TV
    Classic
  • Mi.. 29.05., 13:05, Schweiz 2
    Die Lowrider-Ladies von L.A.
  • Mi.. 29.05., 13:15, DMAX
    Asphalt-Cowboys
  • Mi.. 29.05., 13:30, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 29.05., 13:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi.. 29.05., 14:55, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 29.05., 15:25, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
» zum TV-Programm
11