MotoGP: GASGAS wird wieder zu KTM

SBK-Test in Misano: Nur Bonovo action BMW wird fehlen

Von Kay Hettich
Misano erwartet die Superbike-WM zum Test und anschließend zum Rennwochenende

Misano erwartet die Superbike-WM zum Test und anschließend zum Rennwochenende

Nach dem Cremona-Test in dieser Woche findet am Ende Mai in Misano ein noch größerer Test statt. Von den Teams der Superbike-WM 2024 hat sich nur das BMW-Team Bonovo action nicht angemeldet.

Nutzen den von Motocorsa Ducati organisierten Superbike-Test in Cremona am 23./24. Mai zehn der permanent eingeschriebenen Teams, kommt es eine Woche später beim Test in Misano zu einem großen Schlagabtausch mit 21 Piloten von 14 Teams.

Seitens Ducati sind Aruba.it, Go Eleven, Barni Racing, Motocorsa und Marc VDS vor Ort. Bei Aruba.it ist davon auszugehen, dass Testfahrer Michele Pirro ein drittes Werksmotorrad pilotieren wird, da der 37-Jährige am Rennwochenende mit einer Wildcard dabei sein wird. Bei Barni ist allerdings der Einsatz von Danilo Petrucci offen und bei Motocorsa wird nicht Stammpilot Michael Rinaldi die V4R pilotieren. Das zweitgrößte Aufgebot stellt Yamaha mit Pata Prometeon, Giansanti Racing, GMT94 und Motoxracing.

Honda ist mit dem HRC-Werksteam und der Petronas-Truppe auf der Strecke und auch Kawasaki ist mit seinem Werksteam und dem Puccetti-Kundenteam anwesend.

BMW stellt sich bei den Superbike-Tests im Mai anders auf. Fehlt beim Cremona-Test in dieser Woche das britische ROKiT-Team, wird es in Misano das deutsche Team Bonovo action sein. Scott Redding und Garrett Gerloff werden – neben Rinaldi – die einzigen permanenten Superbike-Piloten sein, die sich nicht auf das vierte Saisonmeeting vom 14. bis 16. Juni auf dem Misano World Circuit vorbereiten können.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 14.06., 23:40, Motorvision TV
    Hi-Tec Drift Allstars Series Australia
  • Fr. 14.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 00:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 15.06., 00:45, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 15.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 15.06., 03:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Sa. 15.06., 03:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 15.06., 03:30, DF1
    The Speedgang
  • Sa. 15.06., 04:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5