Formel 1: Erster Alpine-Fahrer steht fest

Aragon-Test: Kawasaki gibt den Ton an

Von Peter Fuchs
Kawasaki-Werksfahrer Tom Sykes

Kawasaki-Werksfahrer Tom Sykes

Tom Sykes und Joan Lascorz fuhren am Sonntag am ersten von zwei Testtagen in im MotorLand Aragon die besten Zeiten. Bei dem Test dabei sind Kawasaki, Aprilia, BMW und Pedercini Kawasaki.

Sykes bewältigte die Strecke im MotorLand in einer Zeit von 1:58,4 min, damit lag er vier Zehntelsekunden hinter dem Rundenrekord von 2011 von Weltmeister Carlos Checa (Althea Ducati), der bei diesem Test nicht dabei ist. Die Kawasaki-Fahrer, die vergangenen November bereits einen trockenen Testtag in Aragon hatten, bestätigten die Fortschritte, die bei der ersten Runde der Weltmeisterschaft auf Phillip Island erreicht wurden.

BMW Motorrad brachte eine Reihe neuer Entwicklungen mit, darunter einen verbesserten Motor und eine neue Schwinge, um die Probleme zu beheben, die Marco Melandri und Leon Haslam auf Phillip Island hatten. Der Italiener hatte trotz dieser Schwierigkeiten mit Platz 2 das beste Ergebnis für BMW eingefahren.

Aprilia hat für Max Biaggi und Eugene Laverty ebenfalls einen neuen Motor dabei. Laverty erholt sich noch von einer Knochenfraktur in seiner rechten Hand, die er sich beim Testen in Australien zugezogen hatte. WM-Spitzenreiter Biaggi war Fünftschnellster und lag mehr als eine Sekunde hinter der Pace von Sykes.

Die Bedingungen am Sonntag waren sonnig, es war aber kalt und windig. Der Test geht am heutigen Montag zu Ende.


Inoffizielle Zeiten: 
1. Tom Sykes (Kawasaki) 1:58,4 min (55 Runden)
2. Joan Lascorz (Kawasaki) 1:58,9 (74)
3. Leon Haslam (BMW) 1:59,2 (48)
4. Marco Melandri (BMW) 1:59,3 (80)
5. Max Biaggi (Aprilia) 1:59,5 (60)
6. Eugene Laverty (Aprilia) 2:00,4 (40)
7. Leandro Mercado (Kawasaki) 2:02,5

Wie Experte Alex Hofmann die Kräfteverhältnisse in der Superbike-WM einschätzt, und was er zu den Fortschritten von BMW und Kawasaki sagte, lesen Sie exklusiv in Ausgabe 14 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – ab 20. März für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Marko: «Das war der Grundstein für den Sieg»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das Formel-1-Rennen in Spanien und erklärt, wie WM-Leader Max Verstappen seinen siebten Saisonsieg einfahren konnte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 25.06., 21:55, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • Di. 25.06., 22:00, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di. 25.06., 23:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
  • Di. 25.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 26.06., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 26.06., 00:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 26.06., 01:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 26.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 26.06., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Mi. 26.06., 04:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5