Aragón-Test: Tom Sykes mit Spitzenzeiten

Von Antonio Gonzalez
Superbike-WM
Tom Sykes und Kawasaki sind in bestechender Form

Tom Sykes und Kawasaki sind in bestechender Form

Kawasaki-Werksfahrer Tom Sykes stellte am zweiten und letzten Testtag im MotorLand Aragón einen inoffiziellen Rundenrekord auf.

Am Sonntag fuhr der Engländer Tom Sykes eine Bestzeit von 1:58,4 min, 0,4 sec unter dem Rundenrekord von Weltmeister Carlos Checa (Althea Ducati), der bei dem Test nicht dabei war. Am gestrigen Montag verwendete Sykes einen weichen Reifen und unterbot seinen Rekord noch einmal mit einer schnellsten Runde von 1:57,2 min, womit er fast eine halbe Sekunde schneller war als die Pole-Zeit 2011. Mit dieser Leistung bestätigte Sykes, dass er und das Team nach dem Podium auf Phillip Island auf der richtigen Spur sind und diese Form in weniger als zwei Wochen in Imola wiederholen können.

Auch die beiden BMW-Werksfahrer zeigten sich in Aragón in vielversprechender Form. Marco Melandri attestierte: Erstmals fühlte ich mich auf dem Motorrad wirklich wohl, der Test war sehr positiv!»

Max Biaggi (Aprilia Racing Team) fuhr am Morgen einige schnelle Runden, seine schnellste lag bei 1:58,8 min. Der Italiener beendete den Test allerdings frühzeitig. Eugene Laverty über Kawasaki: «Die sind nur so um die Strecke geflogen!»


Gesamtzeiten Aragón-Test (inoffiziell): 
1. Tom Sykes (Kawasaki) 1:57,2 min
2. Leon Haslam (BMW) 1:58,2
3. Joan Lascorz (Kawasaki) 1:58,2
4. Max Biaggi (Aprilia) 1:58,8
5. Marco Melandri (BMW) 1:59,1
6. Eugene Laverty (Aprilia) 1:59,5
7. Leandro Mercado (Kawasaki) 2:00,9

Mit welchen Einschränkungen Leon Haslam zu kämpfen hat, und wie Experte Alex Hofmann die Kräfteverhältnisse in der Superbike-WM einschätzt, lesen Sie in Ausgabe 14 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 20. März für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 16.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 16.07., 20:15, NDR Fernsehen
mareTV
Do. 16.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 16.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 16.07., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 16.07., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 16.07., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 16.07., 22:40, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 16.07., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 17.07., 01:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
19