BMW Team Toth setzt auf zwei Ungarn

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM

In der Superbike-WM 2014 werden wir lediglich drei Fahrer auf einer BMW S1000RR sehen: Neben dem Franzosen Sylvain Barrier die Ungarn Imre Toth und Peter Sebestyen.

Mitte Dezember 2013 bestätigte das ungarische Team Toth, dass es von der Supersport- in die Superbike-WM aufsteigt: Mit zwei Fahrern und auf BMW!

Die anfänglich geplante Zusammenarbeit mit alpha Racing in Stephanskirchen kam aus finanziellen Gründen nicht zustande, das Team kümmert sich selbst um den Aufbau der beiden BMW S1000RR.

Imre Toth junior, Sohn des Teameigentümers, war von Anfang an als Fahrer gesetzt, er bekommt eine BMW in Superbike-Konfiguration. Als zweiter Fahrer wurde nun gegenüber SPEEDWEEK.com sein 19-jähriger ungarischer Landsmann Peter Sebestyen bestätigt. Seine BMW wird im seriennahen Evo-Trimm auf die Strecke rollen.

Ihre Superbike-Premiere werden die beiden Ungarn erst während des zweitägigen Dorna-Tests am Montag und Dienstag vor dem Saisonstart am 23. Februar auf Phillip Island haben. «Unglücklicherweise werden wir aufgrund einiger technischer Probleme vorher keine Testfahrten absolvieren», bestätigte Teammanager Alex Varga. «Wir konzentrieren uns nun 100-prozentig auf das erste Rennen. Diese Woche Donnerstag werden wir erstmals die Motorräder anlassen. BMW schickt uns dafür extra Marc Bongers, er wird bei der Premiere und auch bei den folgenden Prüfstandstests dabei sein. Wir sind schon ganz aufgeregt.»

Bongers arbeitete für das BMW-Werksteam in der Superbike-WM und ist heute Applikationsingenieur und Projektsteurer bei BMW Motorrad.

Team Motorrad Klasse Fahrer
Aprilia Racing
Aprilia RSV4 SBK Marco Melandri (I)
SBK Sylvain Guintoli (F)
Ducati Feel Racing Ducati Panigale SBK Chaz Davies (GB)
SBK Davide Giugliano (I)
Hero EBR EBR 1190RX SBK Geoff May (USA)
SBK Aaron Yates (USA)
Voltcom Crescent Suzuki GSX-R1000 SBK Eugene Laverty (IRL)
SBK Alex Lowes (GB)
Grillini Kawasaki Kawasaki ZX10-R Evo Michel Fabrizio (I)
Evo Sheridan Morais (ZA)
Kawasaki Racing
Kawasaki ZX10-R SBK Tom Sykes (GB)
SBK Loris Baz (F)
Mahi Racing India Kawasaki ZX10-R Evo Fabien Foret (F)
Pata Honda Honda CBR1000RR SBK Jonathan Rea (GB)
SBK Leon Haslam (GB)
Pedercini Kawasaki Kawasaki ZX10-R Evo Alessandro Andreozzi (I)
Evo Luca Scassa (I)
Yakhnich MV Agusta MV Agusta F4 SBK Claudio Corti (I)
BMW Motorrad Italia BMW S1000RR Evo Sylvain Barrier (F)
Althea Ducati Racing Ducati Panigale Evo Niccolò Canepa (I)
MRS Kawasaki Kawasaki ZX10-R Evo Jérémy Guarnoni (F)
BMW Team Toth BMW S1000RR SBK Imre Toth (H)
Evo Peter Sebestyen (H)
Bimota Alstare * Bimota BB3 Evo Ayrton Badovini (I)
Evo Christian Iddon (GB)
Provec Kawasaki Kawasaki ZX-10R Evo David Salom (E)
Red Devils Roma
Aprilia RSV4 SBK Toni Elias (E)
* Teilnahme nicht bestätigt

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
19DE