Superbike-WM

Aprilia in Laguna: Hitze und Corkscrew sollen helfen

Von - 14.07.2015 16:36

Angesicht 149 Punkten Rückstand auf Jonathan Rea (Kawasaki), geht es für Leon Haslam und Aprilia in der Superbike-WM 2015 nur noch um Rang 2. In Laguna Seca will der Engländer den Grundstein dafür legen.

Zehn Superbike-WM-Läufe stehen noch aus, kommendes Wochenende gastiert die Meisterschaft in Laguna Seca in Kalifornien. Leon Haslam kommt als Dritter nach Amerika, nur die Kawasaki-Werksfahrer Jonathan Rea und Tom Sykes liegen vor ihm. Während Rea mit 149 Punkten Vorsprung auf Haslam uneinholbar scheint, fehlen dem 32-Jährigen zu seinem Landsmann Sykes und WM-Rang 2 lediglich 16 Punkte.

Haslam hat sich in der vierwöchigen Pause seit dem letzten Rennen in Misano von seinen Rippenfrakturen erholt und ist nach eigener Aussage wieder fit. «Laguna markiert den Beginn des letzten Saisondrittels und ist immer ein spezielles Rennen», sagt der Vizeweltmeister von 2010. «Ich bin wegen zweierlei Dingen zuversichtlich für Laguna: Der Streckencharakteristik und den hohen Temperaturen. Beides kommt der Aprilia RSV4 RF entgegen.»

Teamkollege Jordi Torres hat eine schwierige Aufgabe vor sich, er fährt zum ersten Mal auf der Berg-und-Tal-Bahn mit der weltberühmten Corkscrew-Kurve. «Es macht mich glücklich, dass ich endlich hier fahren darf», meinte der Spanier. «Ich muss die Strecke schnell lernen und dann maximalen Profit aus den Vorteilen der Aprilia ziehen. Auf der Strecke hat man viel zu tun, das sollte meinem Fahrstil entgegenkommen. Ich habe mich während der Pause körperlich bestmöglich vorbereitet und auch versucht mich mental auf die Corkscrew einzustimmen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Die Aprilia-Werksfahrer Jordi Torres (li.) und Leon Haslam © Gold & Goose Die Aprilia-Werksfahrer Jordi Torres (li.) und Leon Haslam
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 22.10., 21:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 22.10., 21:55, Schweiz 2
7 Tage ... Rallye-Fieber
Di. 22.10., 23:25, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 22.10., 23:35, Eurosport
Motorsport
Di. 22.10., 23:50, Eurosport
Motorsport
Mi. 23.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 23.10., 00:10, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 01:10, DMAX
Car Crash TV - Chaoten am Steuer
Mi. 23.10., 01:10, Motorvision TV
NASCAR University
Mi. 23.10., 01:25, SPORT1+
SPORT1 News
zum TV-Programm