Trauer bei Klaus Klaffenböck um seinen Vater Hubert

Von Johannes Orasche
Seitenwagen-WM
Klaus Klaffenböck und seine Familie trauern um Vater Hubert

Klaus Klaffenböck und seine Familie trauern um Vater Hubert

Der ehemalige Seitenwagen-Weltmeister und Superbike-WM-Teambesitzer Klaus Klaffenböck trauert mit seiner Familie um Vater Hubert Klaffenböck, der im Alter von 77 Jahren gestorben ist.

Der österreichische Seitenwagen-Weltmeister von 2001 und ehemalige Superbike-WM-Teambesitzer Klaus Klaffenböck hat schwere Tage hinter sich. Sein geliebter Vater Hubert ist Anfang der Woche im Alter von 77 gestorben. Hubert Klaffenböck hatte vor seiner Pensionierung eine Tankstelle in Peuerbach betrieben.

In den 1960er-Jahren bestritt Hubert Klaffenböck internationale Seitenwagen-Rennen und war später der erste und größte Förderer seines Sohnes Klaus, der seine Rennsport-Karriere mit Motocross begann.

Klaus (52) und dessen Bruder gestalteten den Abschied auf dem Friedhof von Natternbach bei Wels ganz im Sinne des verstorbenen Vaters und chauffierten die Urne per Sondergenehmigung mit einer BMW-Oldtimer mit Seitenwagen an das Familiengrab.

Die Begräbnisfeier fand am Freitag im Zeichen von Corona im engsten Familien- und Freundeskreis statt. Klaus «Klaffi» Klaffenböck: «Wir möchten uns herzlich für die zahlreiche Anteilnahme über die sozialen Netzwerke und andere Nachrichtendienste bedanken. Am Freitag haben wir unseren ´Dad´ zu seiner letzten Ruhestätte geleitet. Es waren wegen Corona leider nur 20 Personen erlaubt.»

An alle Freunde und Wegbegleiter von Hubert Klaffenböck richtet Sohn Klaus noch eine Botschaft: «Wer sich persönlich von unserem Vater verabschieden will: Das Grab ist in 4723 Natternbach öffentlich zugänglich.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Fr. 27.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 16:25, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE