Izan Guevara ist Moto3-Junioren-Weltmeister 2020

Von Mario Furli
Moto3 Junioren-WM
Izan Guevara ließ die Aspar-Truppe jubeln

Izan Guevara ließ die Aspar-Truppe jubeln

Der Mallorquiner Izan Guevara (KTM) kürte sich in Valencia am Sonntag mit zwei dritten Plätzen zum neuen Moto3-Junioren-Weltmeister. Die Rennen entschied Acosta für sich, keine Punkte für Geiger.

Samstagssieger Izan Guevara (16) ging mit einem 15-Punkte-Vorsprung auf seinen ersten Verfolger, Xavier Artigas, in die letzten zwei Rennen der Saison. So reichten dem KTM-Piloten aus dem Aspar Team zwei dritte Plätze, um sich zum Junioren-Weltmeister 2020 zu küren.

«Ich kann es nicht glauben. Wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich in meinem ersten Jahr in der Moto3 der Champion sein würde, hätte ich es nicht geglaubt», war Guevara sprachlos.

Leopard-Honda-Pilot Xavier Artigas landete als Zweiter zwar zweimal vor Guevara, in der WM-Tabelle fehlten ihm nach elf Rennen aber sieben Zähler, nachdem er am Samstag einen Nuller geschrieben hatte.

Als Doppelsieger in Valencia und Dritter der Junioren-WM durfte sich Pedro Acosta feiern lassen. Der KTM-Pilot führt übrigens auch den Red Bull MotoGP Rookies Cup vor dem finalen Doppel-Event, ebenfalls auf dem Circuit Ricardo Tormo, an.

Nach einem 14. Platz am Samstag blieb PrüstelGP-Fahrer Dirk Geiger zum Abschluss der CEV-Saison in den beiden Rennen am Sonntag mit einem Ausfall und Rang 21 ohne Punkte.

Moto3-Junioren-WM, Valencia, Rennen 1 (1.11.)

1. Pedro Acosta, KTM
2. Xavier Artigas, Honda, + 0,017 sec
3. Izan Guevara, KTM, + 0,058
4. Daniel Holgado, KTM, + 0,214
5. José Garcia, Honda, + 0,688
6. David Salvador, KTM, + 6,321

Moto3-Junioren-WM, Valencia, Rennen 2 (1.11.)

1. Pedro Acosta, KTM
2. Xavier Artigas, Honda, + 0,668 sec
3. Izan Guevara, KTM, + 0,738
4. Daniel Holgado, KTM, + 0,788
5. David Salvador, KTM, + 1,026
6. Matsuyama, Honda, + 1,027

Ferner:
21. Dirk Geiger, KTM, + 34,430

CEV Moto3-Junioren-WM, Stand nach 11 von 11 Rennen:

1. Guevara, 196 Punkte. 2. Artigas 189. 3. Acosta 177. 4. Garcia 130. 5. Holgado 125. 6. Salvador 104. 7. Fernandez 78. 8. Riu 79. 10. Masaki 53. Ferner: 28. Geiger 4.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 30.11., 16:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:55, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 30.11., 17:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 30.11., 18:10, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 18:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 30.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
» zum TV-Programm
6DE