Junioren-Weltmeister Guevara (KTM): «Unglaublich»

Von Nora Lantschner
Moto3 Junioren-WM
Izan Guevara musste erst überprüfen, ob die Goldmedaille wirklich echt war

Izan Guevara musste erst überprüfen, ob die Goldmedaille wirklich echt war

KTM-Pilot Izan Guevara stürmte als Rookie zum Titel in der Moto3-Junioren-WM. Der 16-jährige Mallorquiner ist nur einer der erfolgreichen Fahrer im Aspar Team, das mit Albert Arenas 2020 noch einen Titel im Visier hat.

Izan Guevara kürte sich am Sonntag in Valencia zum Moto3-Junioren-Weltmeister 2020. Bemerkenswert: 2019 triumphierte er noch im European Talent Cup.

Als Rookie in der Junioren-WM startete Guevara 2020 noch mit zwei achten Plätzen und einem 13. Rang in die Saison, um dann ab dem zweiten Jerez-Rennen Ende August eine beeindruckende Serie hinzulegen: Der 16-jährige Mallorquiner überquerte die Ziellinie in sechs Rennen fünf Mal als Sieger. Dazu kam ein zweiter Rang. So reichten ihm auf der KTM RC4 des Openbank Aspar Teams zum Abschluss zwei dritte Plätze, um sieben Punkte Vorsprung auf Leopard-Junior Xavier Artigas zu halten.

«Ich so glücklich, ich hätte nie erwartet, die Moto3-Junioren-WM in meinem ersten Jahr zu gewinnen. Ganz ehrlich, es ist unglaublich, ich kann es immer noch nicht glauben», war Guevara sprachlos. Ich kann nur dem Team danken, dass sie es möglich gemacht haben, und Nico Terol für seine ganzen Ratschläge. Ohne sie wäre das nie passiert.»

Das Aspar Team, das die Moto3-Junioren-WM schon 2018 mit Raul Fernandez gewann, hatte außerdem doppelt Grund zur Freude: Im ETC setzte sich der 14-jährige Kolumbianer David Alonso durch. Dazu kommt, dass Albert Arenas drei Grand Prix vor Schluss auch die Moto3-WM anführt. Und während Arenas 2021 in die Moto2-WM aufsteigt, wird Guevara im nächsten Jahr aller Voraussicht nach sein WM-Debüt geben.

Übrigens: Nach Nicolò Bulega (2015), Dennis Foggia (2017) und Raul Fernandez ist Guevara der vierte Moto3-Junioren-Weltmeister für KTM in sechs Saisonen. Weil der österreichische Hersteller auch die Konstrukteurs-Wertung gewann, hält KTM nun bei insgesamt 311 FIM-Titeln.

CEV Moto3-Junioren-WM, Stand nach 11 von 11 Rennen:

1. Guevara, 196 Punkte. 2. Artigas 189. 3. Acosta 177. 4. Garcia 130. 5. Holgado 125. 6. Salvador 104. 7. Fernandez 78. 8. Riu 79. 10. Masaki 53. Ferner: 28. Geiger 4.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 13:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 30.11., 16:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:55, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
» zum TV-Programm
6DE