Valencia: Null Punkte für Tulovic – Montella Meister

Von Oliver Feldtweg
Moto2-EM
Lukas Tulovic

Lukas Tulovic

Durch einen Kupplungsdefekt blieb Lukas Tulovic beim Moto2-EM-Lauf in Valencia punktelos. «Ich muss die zweite Chance am Sonntag nutzen.» Domi Aegerter landete auf Platz 3. Den Titel sicherte sich Yari Montella.

Lukas Tulovic musste bei Halbzeit des ersten Rennens beim Saisonfinale der «Moto2 European Championship» seine Rennmaschine unfreiwillig in der Box seines Kiefer Racing Teams abstellen. Bis dahin war er auf Podiumskurs unterwegs. Tulovic, der als Dritter aus der ersten Reihe startete, hatte sich nach anfänglichen Positionskämpfen seine ursprüngliche Ausgangsplatzierung schnell zurückerobert. An dritter Stelle fahrend stoppte ihn jedoch ein Kupplungsdefekt. Der Italiener Yari Montella sicherte sich mit seiner Speed-up mit einem zweiten Platz im Rennen den Europameistertitel.

«Schade, dass hätte ein feiner Lichtblick in unserer bisher durchwachsenen Saison werden können. Das Rennen hat so gut begonnen. Ich habe mich super wohl gefühlt, doch nach sechs, sieben Runden habe ich gemerkt, dass die Kupplung mehr und mehr nachlässt. Bis dahin war ich aber sehr stark unterwegs. Nach einem guten Start, bei dem ich meine Position zunächst verteidigen konnte, hatte ich aber gegen Alessandro Zaccone keine Chance, als er mich attackierte. Wenig später ist auch Niki Tuuli vorbeigegangen. Ich konnte ihm aber locker folgen und habe dabei auch sofort gesehen, dass ich eigentlich schneller fahren könnte als er. Trotzdem habe ich ihn mir ein, zwei Runden lang angeschaut, was er anders macht. Ich versuchte davon auch etwas mitzunehmen. In der Zwischenzeit haben Yari Montella und Zaccone an der Spitze einen leichten Vorsprung herausgefahren. Als ich an Tuuli vorbei war und mich auch von ihm absetzen konnte, wollte ich die Lücke zu den Führenden wieder zufahren. In diesen Runden habe ich wie ein Verrückter gepusht.»

«Aber allmählich sind die Probleme in der Beschleunigung und beim Top-Speed immer stärker geworden. Irgendwann bin ich auf den vierten Platz zurückgefallen und ab diesem Zeitpunkt ging schliesslich gar nichts mehr. Mir blieb also nichts anderes übrig, als das Rennen aufzugeben. Es ist sehr ärgerlich, weil ich heute ein mögliches Podium verspielt habe. Aber keiner von uns kann etwas dafür. Die Kupplung hat den Belastungen beim Start in die Aufwärmrunde sowie beim eigentlichen Start und danach zehn Runden am Limit nicht standgehalten. Wir sind das gesamte Wochenende mit diesem Setting gefahren und hatten nie die geringsten Probleme damit. Schade, aber wir werden nun das Kupplung-Setting ändern. Hoffentlich können wir am Sonntag den Lohn unserer harten Arbeit an diesem Wochenende einfahren. Zumindest gibt es eine zweite Chance. Zuvor aber meine Gratulation an Yari Montella zum Titelgewinn.»

CEV Valencia, Moto2-EM-Rennergebnis (19 Runden):

1. Alessandro ZACCONE / ITA / PROMORacing / KALEX / 30:50.413
2. Yari MONTELLA / ITA / Team CIATTI - Speed UP / Speed Up / +2.103
3. Dominique AEGERTER / SWI / LIQUI MOLY Intact SIC Junior Team / KALEX / +3.200
NC #3 Lukas TULOVIC / GER / KIEFER RACING / KALEX

Moto2-EM-Stand:

1. Yari MONTELLA / ITA / Speed Up / 215
2. Niki TUULI / FIN / KALEX / 183
3. Alessandro ZACCONE / ITA / KALEX / 179
ferner:
13. Lukas TULOVIC / GER / KALEX/ 42

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 30.11., 16:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:55, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 30.11., 17:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 30.11., 18:10, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 18:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 30.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
» zum TV-Programm
6DE