WM-Finale in Portugal: Regeländerung, die Zweite

Von Helmut Ohner
Beim Finale der Seitenwagen-WM wird es in Estoril nochmals spannend

Beim Finale der Seitenwagen-WM wird es in Estoril nochmals spannend

Um die Spannung bis zum letzten Rennen aufrecht zu erhalten, wurde nach der Absage der Veranstaltung in Brands Hatch die Ausschreibung für das Finale der Seitenwagen-WM in Estoril zum zweiten Mal geändert.

Markus Schlosser und Beifahrer Marcel Fries sind die dominierenden Männer der diesjährigen Saison der Seitenwagen-Weltmeisterschaft. Bei den zwölf Rennen, die bisher ausgetragen wurden, gingen sie achtmal als Sieger und dreimal als Zweite hervor. Nur beim zweiten Lauf in Donington mussten sie noch vor dem Start mit einem Motorschaden vorzeitig die Segel streichen.

Nach den Läufen in Oschersleben, die die Schweizer vor Todd Ellis/Emmanuelle Clement bzw. Tim Reeves/Kevin Rousseau gewonnen hatten, beträgt ihr Vorsprung komfortable 55 Zähler auf die britisch-französische Paarung Ellis/Clement. Der drittplatzierte Finne Pekka Päivärinta und seine niederländische Beifahrerin Ilse de Haas liegen bereits 103 Punkte zurück.

Schon vor dem Saisonstart wurde festgelegt, dass die Punkte beim Finale in Estoril mit dem Faktor 1,5 multipliziert werden. Einerseits wollte man damit erreichen, dass die Entscheidung im Titelkampf wenn möglich erst im allerletzten Rennen fällt und andererseits sollte damit zum Saisonabschluss möglichst vielen Teams die Anreise in das ferne Portugal schmackhaft gemacht werden.

Weil die Rennen in Brands Hatch gestrichen werden mussten – der enge Zeitplan des Finales der BSB ließ für die Seitenwagen-WM keine eigenen Rennen zu und die Zusammenlegung mit der britischen Seitenwagen-Meisterschaft ließ sich aus versicherungstechnischen Gründen nicht in die Tat umsetzen – wurde entschieden, in Portugal doppelte Punkte zu vergeben.

Mit dieser kurzfristigen Änderung der ursprünglichen Ausschreibung erhalten nun die Sieger als Kompensation für die abgesagten Rennen in Großbritannien nicht 37,5, sondern 50, die Zweiten 40 anstatt 30, die Dritten 32 statt 24, die Vierten 26 statt 19,5 und so weiter. Der 15. Platz wird mit zwei statt mit 1,5 Zähler belohnt.

Nur wenige Tage bevor sich die Seitenwagen-Crews auf die kosten- und zeitintensive Anreise nach Portugal begeben, wurde die «Sidecar Supplementary Regulation Estoril» ein zweites Mal geändert. Jetzt wurde zur Überraschung vieler Fahrer ein drittes Rennen, bei dem die Punkteverteilung nach dem üblichen Schema erfolgt, ins Programm aufgenommen.

Zeitplan (Lokalzeit)
29. Oktober
16.50 Uhr Qualifying 1 (20 Minuten)
18.05 Uhr Qualifying 2 (20 Minuten)
30. Oktober
11.45 Uhr Rennen 1 (18 Runden)
15.10 Uhr Rennen 2 (18 Runden)
31. Oktober
12.00 Uhr Rennen 3 (18 Runden)

WM-Stand (nach 12 von 15 Rennen):
1. Schlosser/Fries, 260 Punkte. 2. Ellis/Clement, 205. 3. Päivärinta/de Haas, 157. 4. Reeves/Rousseau, 166. 5. Kershaw/Charlwood, 144. 6. Wyssen/Hofer, 90. 7. Peugeot/Peugeot. 64. 8. Streuer/Remme, 49. 9. Endeveld/Crome, 47. 10. Kimeswenger/Kölsch, 45. Ferner: 14. Remse/Wechselberger, 31. 16. Sattler/Schmidt, 26.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP-Titelkampf 2022: Entscheidet Stallorder?

Günther Wiesinger
Drei Rennen vor Schluss liegen in der MotoGP-WM-Tabelle nur zwei Punkte zwischen Yamaha-Einzelkämpfer Fabio Quartararo und Ducati-Hoffnungsträger Pecco Bagnaia. Das Thema Stallorder drängt sich auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 07.10., 17:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 07.10., 17:45, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 07.10., 18:15, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Fr.. 07.10., 18:15, Motorvision TV
    Le Mans Classic 2022
  • Fr.. 07.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 07.10., 19:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 07.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 07.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Fuel Australia Championship 2022
  • Fr.. 07.10., 21:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship 2020
  • Fr.. 07.10., 22:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
» zum TV-Programm
3AT