Superside-WM: Tolles Goldrace

Von Andreas Gemeinhardt
Das Podium des Superside-WM-Laufs in Schleiz.

Das Podium des Superside-WM-Laufs in Schleiz.

Das Goldrace der Superside-WM auf dem Schleizer Dreieck wurde von dem äusserst spannenden Duell Päivärinta/Hänni und Birchall/Birchall geprägt.

Päivärinta/Hänni gelang am Sonntag im Goldrace über 22 Runden der beste Start. Gemeinsam mit Birchall/Birchall setzten sie sich anschliessend deutlich von den Verfolgern ab und lieferten einen mitreissenden Kampf um den Sieg. Ab Runde Sieben fuhren die Birchalls die schnellsten Rundenzeiten und übernahm zur Rennmitte die Spitzenposition.

Päivärinta konterte drei Runden vor Schluss und verteidigte seinen knappen Vorsprung bis zum Zieleinlauf. Schnellste deutsche Paarung waren Centner/Wolfram auf Rang 7. Roscher/Cluze fuhren die gleichen Rundenzeiten wie die drittplatzierten Reeves/Reeves, wurden aber nach einem Boxenhalt bis auf Platz 8 zurückgeworfen. Hock/Becker fielen mit einem Motorschaden vorzeitig aus.


FIM Sidecar Weltmeisterschaft – Sprint

1. Birchall/Birchall (GB/GB). 2. Päivärinta/Hanni (FIN/CH). 3. Reeves/Reeves (GB/GB). 4. Pedder/Steadman (GB/GB). 5. Roscher/Cluze (D/F). 6. Spendal/Hill (SLO/GB). 7. Moser/Wechselberger (A/A). 8. Hock/Becker (D/D). 9. Knight/Knight (GB/GB). 10. Centner/Wolfram (D/D). 11. Barbier/Debroisse (F/F). 12. Percy/Swift (GB/GB). 13. Knapton/Belsey (GB/GB). 14. Rutz/Hofer (CH/CH). 15.Keppel/Dirksen (NED/NED)

FIM Sidecar Weltmeisterschaft – Goldrace

1. Päivärinta/Hanni. 2. Birchall/Birchall. 3. Reeves/Reeves. 4. Pedder/Steadman. 5. Knight/Knight. 6. Spendal/Hill. 7. Centner/Wolfram. 8. Roscher/Cluze. 9. Knapton/Belsey. 10. Barbier/Debroisse. 11. Chaplow/Evanson (GB/GB). 12. Remse/Biggs (SLO/GB). 13. Keppel/Dirksen

FIM Sidecar Weltmeisterschaft – Gesamtklassement

1. Päivärinta/Hänni (45 Punkte). 1. Birchall/Birchall (45). 3. Reeves/Reeves (32). 4. Pedder/ Steadman (26). 5. Spendal/Hill (20). 6. Roscher/Cluze (19). 7. Knight/Knight (18). 8. Centner/Wolfram (15). 9. Knapton/Belsey (11). 10. Barbier/Debroisse (9). 10. Moser/Wechselberger (9). 12. Hock/Becker (8). 13. Percy/Swift (5). 13. Chaiplow/Evanson (5). 14. Keppel/Dirksen (4)


Einen ausführlichen Bericht vom Saisonauftakt der Seitenwagen-WM lesen Sie in der SPEEDWEEK-Printausgabe 21/2009, die ab Dienstag, dem 12. Mai erhältlich ist.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 27.11., 23:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 27.11., 23:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • So.. 28.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.11., 00:20, Motorvision TV
    Dubai International Baja Rally 2021
  • So.. 28.11., 01:00, Eurosport 2
    ERC All Access
  • So.. 28.11., 01:50, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • So.. 28.11., 02:05, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • So.. 28.11., 02:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 28.11., 04:05, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 28.11., 04:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE