Knapper Sieg für Alesi

Von Stefanie Szlapka
Speedcar Series
Überraschte in Dubai: Christopher Zoechling

Überraschte in Dubai: Christopher Zoechling

Alesi gewinnt vor Zoechling. Morbidelli bleibt trotz Patzer Gesamtführender

Jean Alesi rettete seinen zweiten Saisonsieg im ersten Rennen der Speedcar in Dubai knapp vor dem Österreicher Christopher Zoechling. Der konnte am Start seine Pole-Position nicht umsetzen und wurde von Alesi überrumpelt. Doch diese Aktion blieb nicht ohne Diskussionen. Zoechling meinte, dass ihn der Franzose noch vor dem Passieren der weißen Linie überholt hat. Alesi hielt dagegen, dass Zoechling zu stark gebremst hätte.

Hinter ihnen gingen Vitantonio Liuzzi, Heinz-Harald Frentzen, Johnny Herbert und Gianni Morbidelli in die erste Kurve. In den nächsten Runden folgte ein harter Zweikampf zwischen Liuzzi und Frentzen. Zuerst konnte Frentzen den Italiener passieren, musste sich aber eine Runde später geschlagen geben. Doch durch einen Fahrfehler von Liuzzi, konnte der Deutsche wieder eine Position gutmachen. Doch Liuzzi traf es noch härter: durch einen Platten fiel er aus den Punkten heraus.

Doch auch an der Spitze ging es weiter rund. Zwar konnte Alesi zu Beginn einen Abstand von drei Sekunden herausfahren, doch Zoechling konterte und kam auf 0,3 Sekunden heran. Bei 30 Grad Aussentempertaur und rund 55 Grad im Auto setzte Zoechling den führenden Alesi gehörig unter Druck. Doch der hielt stand und gewann mit nur 0,703 Sekunden. Trotzdem ist der in Dubai lebende Österreicher zufrieden: «Leider ist mir am Ende die Zeit ausgegangen, um Alis noch zu schnappen. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis, zudem war ich noch nie in einem so heißen Rennen gestartet.»

Frentzen sicherte sich trotz eines Problems mit dem Getriebe noch den dritten Rang. Der führende der Meisterschaft Gianni Morbidelli wurde nach einem Dreher in der ersten Runde nur Siebter. Sein Vorsprung in der Gesamtwertung schrumpfte auf fünf Punkte auf Johnny Herbert. Dritter ist wieder Frentzen, der sich damit um einen Platz verbesserte.

Ergebnis

Stand:
1.Morbidelli 39
2. Herbert 34
3. Frentzen 31
4. Liuzzi 29
5. Alesi 28
6. Biagi 17
7. Al Maktoum 16
8. Zoechling 13
9. Damien Pasini 9
10. Villeneuve 7

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
5DE