Maciej Janowski gewinnt Polnische Meisterschaft

Von Manuel Wüst
Speedway

WM-Spitzenreiter Maciej Janowski hat seine Topform mit dem Gewinn der Polnischen Meisterschaft am Montag unterstrichen. Der 29-Jährige verwies im Finale in Lissa Speedway-Weltmeister Bartosz Zmarzlik auf Platz 2.

Gegen Maciej Janowski war im Finale der Polnischen Meisterschaft in Lissa (Leszno) kein Kraut gewachsen. Der 29-Jährige behielt in den Vorläufen eine weiße Weste und stand gemeinsam mit Szymon Wozniak, der insgesamt drei Laufsiege und zwölf Punkte einfuhr, sicher im Finale um den Titel. Die letzten beiden Plätze im Finale wurden über einen Hoffnungslauf vergeben, in dem Weltmeister Bartosz Zmarzlik, Patryk Dudek, Titelverteidiger Janusz Kolodziej und Piotr Pawlicki antreten mussten.

Im ersten Versuch des Hoffnungslaufs führte Dudek und befand sich auf Kurs ins Finale. Bei einer Attacke des bis dahin zweitplatzierten Piotr Pawlicki eingangs der dritten Runde kam Dudek zu Sturz und rutschte in die Airfences. Als Abbruchverursacher wurde Pawlicki disqualifiziert und der Wiederholungslauf ohne ihn gestartet. Kolodziej übernahm die Führung und sicherte sich mit Zmarzlik den Platz im Finale. Dudek musste hingegen einpacken und beendete die Meisterschaft auf dem fünften Rang.

Im Finale ließ Janowski nichts anbrennen, auch wenn ihm Zmarzlik im Nacken saß und in der letzten Kurve eine Attacke auf den Führenden fuhr. Janowski blieb ungeschlagen und ist nach 2015 zum zweiten Mal Polnischer Meister. Silber ging an Zmarzlik, Bronze an Wozniak.

Ergebnisse Polnische Speedway-Meisterschaft Lissa:

1. Maciej Janowski, 15 Vorlaufpunkte
2. Bartosz Zmarzlik 10
3. Szymon Wozniak 12
4. Janusz Kolodziej 10
5. Patryk Dudek 10
6. Piotr Pawlicki 10
7. Maksym Drabik 8
8. Jaroslaw Hampel 7
9. Bartosz Smektala 7
10. Krystian Pieszczek 6
11. Kacper Woryna 5
12. Pawel Przedpelski 5
13. Dominik Kubera 4
14. Przemylsaw Pawlicki 4
15. Nobert Kosciuch 3
16. Krzysztof Kasprzak 3
17. Jakub Jamrog 1
18. Adrian Miedzinski N

Hoffnungslauf: 1. Janusz Kolodziej. 2. Bartosz Zmarzlik. 3. Patryk Dudek. 4. Piotr Pawlicki.

Finale: 1. Maciej Janowski. 2. Bartosz Zmarzlik. 3. Szymon Wozniak. 4. Janusz Kolodziej.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
8DE