Polnische Liga: Wieder Niederlagen für deutsche Clubs

Von Manuel Wüst
Speedway
Kai Huckenbeck von Landshut

Kai Huckenbeck von Landshut

Kein gutes Wochenende für die deutschen Teams in der zweiten polnischen Speedway-Liga: Wittstock unterlag zu Hause Rawitsch deutlich, während Landshut trotz Niederlage in Rzeszow nicht ganz mit leeren Händen dasteht.

Weder die Wölfe Wittstock noch die Trans MF Landshut Devils konnten in der zweiten polnischen Liga am vergangenen Wochenende einen Sieg feiern. Die Wölfe, die erst später in die Saison eingriffen, stehen nach drei Rennen weiter ohne Sieg da, nachdem es auch beim Heimrennen gegen Rawitsch (Rawicz) eine Niederlage setzte. Das Team aus Rawitsch hatte mit Damian Drozdz ebenso wie die Wittstocker, bei denen Ben Ernst 13 Punkte holte, nur einen Fahrer in den Reihen, der zweistellig punktete. Die weiteren Fahrer von Rawitsch schrieben in Summe aber 40 Punkte, während die Teamkollegen von Ben Ernst zusammen nur 23 Punkte aufs Tableau brachten. So stand am Ende eine Niederlage mit 17 Punkten zu Buche.

Die Trans MF Landshut Devils waren auswärts gefordert und traten in Rzeszow an, gegen deren Team sie auf heimischer Strecke in der Woche zuvor den ersten Sieg eingefahren hatten. Die Bayern kamen denkbar schlecht ins Rennen, nach drei Läufen hatten die Hausherren bereits einen Vorsprung von zehn Punkten. Die Landshuter stabilisierten sich und die meisten der folgenden Heats endeten mit 3:3. Im achten Lauf konnten die Landshuter den ersten Sieg mit einem 4:2 von Dimitri Bergé und Michael Härtel verzeichnen. Nachdem die Hausherren mit einem 5:1 im zehnten Lauf auf zwölf Punkte davonzogen, rappelten sich die Landshuter nochmals auf und halbierten den Rückstand um sechs Punkte. So stand es nach 15 Heats 48:42 für die Gastgeber. Da die Landshuter ihr Heimrennen mit zehn Punkten gewonnen hatten, strich das Team aus Bayern den Bonuspunkt ein, da sie addiert mehr Laufpunkte holten.

Das kommende Wochenende bringt das erste innerdeutsche Duell in der polnischen Liga, wenn die Devils die Wölfe zu Gast haben.

Ergebnisse Polnische Liga 19./20. Juni 2021:

Wittstock – Rawitsch:


1. Metalika Recyling Kolejarz Rawitsch, 53 Punkte: Keynan Rew 7, Damian Balinski 9, Kacper Pludra 9, Szymon Szlauderbach 5, Damian Drozdz 13, Damian Ratajczak 8, Krysztof Sadurski 2

2. MSC Wölfe Wittstock, 36 Punkte: Steven Mauer 3, Fraser Bowes 4, Sandro Wassermann 3, Lukas Baumann 6, Max Dilger 5, Erik Bachhuber 2, Ben Ernst 13

Rzeszow – Landshut:

1. 7R Solar Stal Rzeszow, 48 Punkte:
Hubert Legowik 5, Tim Sörensen 8, Adrian Cyfer 12, Karol Baran 9, Sam Masters 10, Jakub Stojanowski 1, Mateusz Majcher 3

2. Trans MF Landshut Devils, 42 Punkte: Kai Huckenbeck 9, Tobias Busch 1, Dimitri Bergé 15, Michael Härtel 2, Martin Smolinski 9, Norick Blödorn 5, Mario Niedermeier 1

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 03.08., 12:55, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di.. 03.08., 13:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 03.08., 13:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di.. 03.08., 13:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 03.08., 14:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di.. 03.08., 14:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 03.08., 15:00, RTL
    Die Superhändler - 4 Räume, 1 Deal
  • Di.. 03.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 03.08., 16:15, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 03.08., 16:40, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
» zum TV-Programm
2DE