Liga: Wölbert stark bei Posens Sieg in Wittstock

Von Manuel Wüst
Speedway
Kevin Wölbert fuhr ein Paid-Maximum

Kevin Wölbert fuhr ein Paid-Maximum

Die Wölfe Wittstock haben ihr Auftaktrennen in der polnischen Speedway-Liga verloren. Überragender Mann im Wittstocker Oval war der Heidhofer Kevin Wölbert, der als einer von drei Fahrern für Posen zweistellig punktete.

Von einem Paid-Maximum spricht man, wenn ein Fahrer in einem Ligarennen lediglich hinter seinen Teamkollegen ins Ziel kommt und so das Maximum für sein Team herausholt. Ein solches hat Kevin Wölbert für sein polnisches Team aus Posen (Poznan) in Wittstock abgeliefert. 14 von 15 möglichen Punkten fuhr Wölbert ein und kam lediglich im 15. und letzten Lauf des Tages hinter seinem Teamkollegen Rafal Karczmarz ins Ziel.

Posen mit einem starken Wölbert in den Reihen gewann in Wittstock zwar mit acht Punkten Unterschied, doch die Wittstocker konnten das Rennen lange spannend halten. Drei Läufe vor Ende stand es 36:36-Unentschieden, nach zwei 4:2-Laufsiegen für Posen hatten die Gäste vor dem letzten Heat vier Zähler Vorsprung auf die Hausherren. Karczmarz und Wölbert schraubten mit einem 5:1 das Ergebnis für Posen in Höhe und machten die theoretischen Chancen auf ein Unentschieden für Wittstock zunichte.

Für die Wittstocker Wölfe lieferte Lukas Baumann ein starkes Rennen, holte aus fünf Läufen 12 Punkte und konnte als einziger Fahrer zweistellig punkten. Die eingekauften Ausländer Josef Franc mit zwei und Matic Ivacic mit drei Punkten, blieben weit hinter den Erwartungen.

Ergebnisse 2. Polnische Liga Wittstock vs. Posen:

1. SpecHouse PSZ Posen, 49 Punkte: Robert Chmiel 10, Rafal Karczmarz 12, Jonas Seifert-Kalk 7, Lars Skupien 5, Kevin Wölbert 14, Kacper Klosok 1, Szymon Szwacher 0

2. MSC Wölfe Wittstock, 41 Punkte: Max Dilger 8, Josef Franc 2, Steven Mauer 4, Sandro Wassermann 8, Matic Ivacic 3, Lukas Baumann 12, Erik Bachhuber 3

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 13.06., 09:50, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • So.. 13.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 13.06., 10:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So.. 13.06., 11:05, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • So.. 13.06., 12:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 13.06., 12:50, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So.. 13.06., 13:00, RTL Nitro
    ADAC GT Masters - Countdown
  • So.. 13.06., 13:00, Kinderkanal
    Ella und das große Rennen
  • So.. 13.06., 13:15, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • So.. 13.06., 13:25, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
» zum TV-Programm
3DE