Polnische Liga: Landshut mit Sieg auf Play-off-Kurs

Von Claudia Patzak
Dimitri Bergé und Kai Huckenbeck von den Landshut Devils

Dimitri Bergé und Kai Huckenbeck von den Landshut Devils

Die Trans MF Landshut Devils haben in der zweiten polnischen Speedway-Liga mächtig Fahrt aufgenommen und eilen von Sieg zu Sieg. Am Sonntag gewannen sie auswärts in Posen in überragender Manier.

In Posen erwischten die Gastgeber zunächst den besseren Start. Rafal Karczmarz und Lars Skupien sorgten mit einem 4:2 gegen Kai Huckenbeck und Michael Härtel für großen?Jubel unter den heimischen Fans. Dieser sollte aber nicht lange anhalten, denn Norick Blödorn und Marius Hillebrand holten gleich im zweiten Heat das erste 5:1 für die Devils. Nach einem 3:3 gingen die nächsten drei Heats mit 4:2, 5:1 und 4:2 erneut an die Gäste aus Landshut, die zu diesem Zeitpunkt bereits einen 10-Punkte-Vorsprung herausgefahren hatten. In diesem Stil ging es weiter, vor den beiden Finalläufen stand es bereits 48:30 für die Devils. Da die Niederbayern auch die letzten beiden Läufe für sich entscheiden konnten, durften sie am Ende des Tages einen 56:34-Triumph feiern.

Mit dem 58:32-Vorrundensieg in der Ellermühle und in Summe 114:66 Punkten, konnten sich die Devils auch den Bonuspunkt sichern.

«Wir wollten unbedingt den Auswärtssieg und sind natürlich hochzufrieden. Das Team hat im Laufe der Saison eine enorm positive Entwicklung hingelegt, unsere Jungs liefern nun Woche für Woche hervorragende Ergebnisse», so der freudestrahlende Teamchef Bernhard Muggenthaler. Teammanager Klaus Zwerschina ergänzte: «Das war eine Bravourleistung, was unser Team auf die schwer befahrbare Bahn gezaubert hat. So kann es in die Play-offs gehen!»

In der Tabelle liegen die Devils nun mit 16 Punkten auf dem dritten Rang und sind weiterhin auf Play-off-Kurs. Nun gilt es, diese Position beim letzten Vorrundenrennen am 22. August gegen den Tabellenzweiten Rawitsch zu sichern, Rennstart ist um 12 Uhr.

Ergebnisse Posen vs. Landshut:

SpecHouse PSZ Posen, 34 Punkte:

R. Karczmarz: 3; 1; 2; 0; 0; 2 – 8
M. Nielsen: 2; 2; 1; 3; 0 – 8
L. Skupien: 1; 0; ex – 1
R. Chmiel: 1; 1; 2; 1; d – 5
K. Wo¨lbert: 2; 2; 1; 3; 1; 2 – 11
K. Klosok: 1; 0; 0 – 1
M. Czapala: d; 0; ex – 0

Trans MF Landshut Devils, 56 Punkte:
K. Huckenbeck: 2; 3; 3; 2; 3 – 13
T. Busch: ex; 1; ex; 2 – 3
M. Ha¨rtel: 0; 2; 3; 0; 1 – 6
D. Bergé: 3; 3; 2; 3; 3 – 14
M. Smolinski: 3; 3; 3; 2; ex – 11
N. Blo¨dorn: 3; 1; 1; 1 – 6
M. Hillebrand: 2; 0; 1 – 3

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.09., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2006: Großer Preis von San Marino
  • Mo.. 26.09., 00:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 26.09., 01:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mo.. 26.09., 01:35, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo.. 26.09., 02:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mo.. 26.09., 02:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mo.. 26.09., 02:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mo.. 26.09., 03:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 26.09., 03:50, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 26.09., 05:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
» zum TV-Programm
3AT