Polnische Liga: Der AC Landshut schrieb Geschichte

Von Claudia Patzak
Norick Blödorn fuhr stark

Norick Blödorn fuhr stark

Zum ersten Mal haben die Trans MF Landshut Devils in der 1. Polnischen Speedway-Liga ein Auswärtsrennen gewonnen. Dabei lagen sie gegen Lodz zeitweise acht Punkte hinten.

Die Reise nach Lodz wurde für die Trans MF Landshut Devils zu einem Highlight, hat sich doch die Mannschaft in einem hochgradig spannenden Rennen ihren ersten Auswärtssieg geholt und steht momentan auf dem vierten Tabellenplatz. Der Sieg in Lodz war ein wahrer Kraftakt und Ergebnis von zähem Willen und nicht nachlassendem Kampfgeist.

Aufgrund ausgeglichener Läufe konnten die Devils ihren Rückstand von vier Punkten in der ersten Rennhälfte nicht abbauen. In Heat 9 kamen auf diesen Rückstand mit dem zweiten 5:1 der Gastgeber durch Becker/Iversen, die alle Angriffe von Kai Huckenbeck ins Leere laufen ließen, weitere vier Punkte dazu.

Schon in mehreren Rennen zuvor hatten sich die Heats 9 und 10 für die Devils als schicksalhaft erwiesen und zum Teil den Rennverlauf noch gedreht. Doch diesmal wurde der Kampfgeist erst so richtig motiviert, die Heats 10, 12 und 14 wurden jeweils erst auf der Ziellinie entschieden und zeigten eine Landshuter Mannschaft, die wie die Teufel fuhr. Mit drei aufeinanderfolgenden Heatsiegen hatten die Devils plötzlich für Gleichstand gesorgt und den Gegner verunsichert.

Durch den Sieg von Dimitri Bergé in Heat 13 und Platz 3 von Norick Blödorn führten die Devils vor den beiden letzten Durchgängen plötzlich mit zwei Punkten. Die Läufe 14 und 15 endeten jeweils mit 3:3. So gelang es den Trans MF Landshut Devils den knappen Vorsprung von zwei Punkten zu bewahren und damit nicht nur den Tagessieg, sondern auch den Bonuspunkt (insgesamt mehr Laufpunkte als der Gegner) einzustreichen – und den ersten Auswärtssieg in der eWinner 1. Liga überhaupt. Ein historischer Erfolg.

«Das war kein Renen für schwache Nerven. Unsere Jungs haben ein weiteres Mal bewiesen, was in ihnen steckt, und zu keinem Zeitpunkt aufgegeben. Acht Punkte Rückstand muss man erst einmal aufholen, und dann das Ergebnis auch noch zu drehen, war wirklich eine klasse Leistung. Besonders Norick war wie der Teufel unterwegs, auch Kai Huckenbeck verdient für seinen Einsatz trotz leichter Beeinträchtigung höchsten Respekt. Dieses Ergebnis ist ein Meilenstein, sollte es uns doch dem Ziel Klassenerhalt ein Stück näherbringen», so der zufriedene Teammanager Klaus Zwerschina.

Mit dem Erfolg vom Wochenende haben sich die Devils auf Platz 4 der Tabelle geschoben. Am nächsten Sonntag steht das Auswärtsrennen gegen den Tabellenletzten Danzig an, das ebenfalls große Bedeutung für das Mindestsaisonziel der Mannschaft hat.

Ergebnisse Polnische Liga Lodz vs. Landshut:

H. Skrzydlewska Orzel Lodz, 44 Punkte:

Niels-Kristian Iversen: 2; 3; 2; 2; 3 – 12
Luke Becker: 2; ex; 3; 0; 2 – 7
Marcin Nowak: 0; 3; 0; 2; 1 – 6
Norbert Kosciuch: 2; 1; 1; 0 – 4
Brady Kurtz: 3; 3; 3; 2; 0 – 11
Nikodem Bartoch: 1; 0 – 1
Mateusz Dul: 3; 0; 0
Aleksander Grygolec: 0 – 0

Trans MF Landshut Devils, 46 Punkte:
Kai Huckenbeck: 3; 2; 1; 3; 2 – 11
Kim Nilsson: 1; 1; 0; 3; 0 – 5
Erik Riss: 1; 0; 1 – 2
Mads Hansen: 1; 2; 2; 1 – 6
Dimitri Bergé: 0; 1; 3; 3; 1 – 8
Norick Blödorn: 2; 3; 2; 1; 3 – 11
Erik Bachhuber: 0; 2; 1 – 3


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.06., 12:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 27.06., 13:25, Motorvision TV
    On Tour
  • Mo.. 27.06., 14:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 27.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mo.. 27.06., 15:20, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mo.. 27.06., 15:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mo.. 27.06., 16:45, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 27.06., 17:15, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 27.06., 17:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 27.06., 19:05, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT