AC Landshut: Dimitri Bergé ließ sich nicht abwerben

Von Claudia Patzak
Dimitri Bergé

Dimitri Bergé

Die Macher der Trans MF Landshut Devils treiben ihre Personalplanungen voran. Nach Erik Bachhuber wurde auch der Vertrag mit dem Franzosen Dimitri Bergé für die Polnische Speedway-Liga 2023 verlängert.

Am Montagnachmittag einigte sich die Devils-Führungsriege mit dem 26-jährigen Franzosen Dimitri Bergé auf die Verlängerung des Vertrags für nächstes Jahr. «Die Verhandlungen sind alle nicht einfach, denn wir haben einen sehr guten Kader, der erfolgreich ist. Es ist ganz normal, dass andere Clubs unsere Fahrer auf dem Radar haben und finanziell lukrative Angebote eintrudeln. Daher freut es uns besonders, dass sich Dimitri Bergé für ein passendes Gesamtkonzept entschieden hat und ein weiteres Jahr bei uns in Landshut bleibt», so ACL-Vorstand Gerald Simbeck.

«Selbstverständlich sind einige Angebote verlockend, doch in Landshut weiß ich, was ich habe: die Verantwortlichen machen einen super Job, hier passt das Umfeld und ich fühle mich pudelwohl. Es macht Spaß für die Devils zu fahren und ich möchte mit unseren großartigen Fans noch viele Erfolge feiern», so Bergé.

Bereits am Sonntag wurde am Rande des Play-off-Rennens in Landshut die Vertragsverlängerung mit Erik Bachhuber bis 2024 bekanntgegeben. «Wir sind mit Eriks Entwicklung sehr zufrieden, er ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalplanungen. Es macht Spaß, mit so einem jungen und talentierten Fahrer zu arbeiten», so Teamchef Bernhard Muggenthaler.

Auch Bachhuber ist zufrieden: «Ich musste nicht lange überlegen – der Club und das Umfeld sind top, die Fans spitze, und ich fühle mich pudelwohl in Landshut. Die nächsten Juniorenjahre für die Devils an den Start gehen zu dürfen ist das Beste, was mir passieren kann.»


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.09., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.09., 09:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.09., 09:25, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Do.. 29.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.09., 11:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 29.09., 12:10, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 29.09., 14:25, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 29.09., 14:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 29.09., 15:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2022: 6 Stunden, Highlights aus Fuji
  • Do.. 29.09., 15:25, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
» zum TV-Programm
3AT