Australien: Jason Doyle gewinnt den Speedway-Auftakt

Von Manuel Wüst
Justin Sedgmen, Max Fricke, Jason Doyle und Jack Holder (v.l.)

Justin Sedgmen, Max Fricke, Jason Doyle und Jack Holder (v.l.)

Ex-Weltmeister Jason Doyle hat das erste Finalrennen zur Australischen Speedway-Meisterschaft 2023 in Gillman gewonnen und führt die Wertung punktgleich mit Jack Holder an.

Als Team gewannen Jason Doyle, Jack Holder und Max Fricke im Sommer 2022 in Dänemark das Speedway der Nationen – beim Auftakt zur Australischen Meisterschaft 2023 grinste das Trio ebenfalls vom Siegerpodest.

Während Jack Holder mit zwei Siegen und Jason Doyle mit fünf Punkten nach den ersten beiden Läufen klar auf Kurs waren und ihrer Favoritenrolle gerecht wurden, hatte Max Fricke einen katastrophalen Start. Zweimal kam der dreifache Australische Meister als Letzter ins Ziel, fand dann aber die richtige Abstimmung. Fricke gewann die nächsten drei Läufe und schaffte mit neun Punkten den Sprung in die Top-8.

In die Halbfinals gingen Jack Holder und Rohan Tungate mit je 14 Punkten als Topscorer. Jack Holder lieferte sich im ersten Halbfinale, für welches sich Brady Kurtz nach einem Sturz im 19. Lauf verletzt abgemeldet hatte, einen packenden Zweikampf mit Jason Doyle, der zunächst auch noch Jacks älteren Bruder Chris niederringen musste.

Das zweite Halbfinale musste dreimal gestartet werden. Im ersten Anlauf kam Sam Masters auf der Gegengerade zu Sturz und wurde ausgeschlossen. Im zweiten Versuch räumte Rohan Tungate Justin Sedgmen ab und wurde ebenfalls disqualifiziert, sodass Fricke und Sedgmen ohne Kampf ins Finale einzogen.

Im Finale, in dem die Punktewertung 4-3-2-1 war, behielt Jason Doyle die Oberhand und siegte vor Jack Holder und Max Fricke.

Für die Gesamtwertung zählen jeweils die Vorlaufpunkte plus jene aus dem Finale. So kommt es, dass Doyle und Jack Holder mit 17 Punkten gemeinsam vorne liegen.

Die für den 5. Januar geplante Veranstaltung im Olympic-Park in Mildura wurde wegen Hochwasser in der Region abgesagt.

Ergebnisse Australische Speedway-Meisterschat Gillman:

1. Jason Doyle, 13 Vorlaufpunkte
2. Jack Holder, 14
3. Max Fricke, 9
4. Justin Sedgmen, 12
5. Chris Holder, 11
6. Rohan Tungate, 14
7. Sam Masters, 8
8. Brady Kurtz, 8
9. Ben Cook, 8
10. Josh Pickering, 6
11. Zach Cook, 5
12. James Pearson, 3
13. Zane Keleher, 3
14. Fraser Bowes, 3
15. Brayden McGuinness, 2
16. Michael West, 0

1. Semifinale: 1. Jack Holder, 2. Jason Doyle, 3. Chris Holder, 4. Brady Kurtz (N)
2. Semifinale: 1. Max Fricke, 2. Justin Sedgmen, 3. Rohan Tungate, 4. Sam Masters
Finale: 1. Jason Doyle, 2. Jack Holder, 3. Max Fricke, 4. Justin Sedgmen

Stand nach 1 von 4 Rennen:

1. Jason Doyle, 17 Punkte
2. Jack Holder, 17
3. Rohan Tungate, 14
4. Justin Sedgmen, 13
5. Max Fricke, 11
6. Chris Holder, 11
7. Brady Kurtz, 8
8. Sam Masters, 8
9. Ben Cook, 8
10. Josh Pickering, 6
11. Zach Cook, 5
12. James Pearson, 3
13. Zane Keleher, 3
14. Fraser Bowes, 3
15. Brayden McGuinness, 2
16. Michael West, 0

Termine:

3. Januar – Gillman
5. Januar – Mildura (abgesagt)
7. Januar – Wodonga
9. Januar – Kurri Kurri
11. Januar – North Brisbane

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 28.01., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Sa.. 28.01., 07:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 28.01., 07:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Sa.. 28.01., 08:35, Sky Nostalgie
    Monte Carlo Rallye
  • Sa.. 28.01., 08:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Sa.. 28.01., 09:30, BR-alpha
    Selbstbestimmt - Die Reportage
  • Sa.. 28.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 28.01., 12:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Sa.. 28.01., 13:05, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2022
  • Sa.. 28.01., 13:35, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
» zum TV-Programm
3