Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Polnische Liga: Klatsche für Landshut gegen Gnesen

Von Claudia Patzak
Erik Riss war bester Landshuter

Erik Riss war bester Landshuter

Mit 55:35 Punkten unterlagen die Trans MF Landshut Devils in der Polnischen Speedway-Liga beim Auswärtsrennen in Gnesen (Gniezno) erneut deutlich. Gegen den Tabellenletzten Pila muss am Sonntag ein Sieg her.

Schon zum Auftakt lief es denkbar schlecht bei den Devils. Nach zum Teil guten Starts konnten sie den Gastgebern in Gnesen in den ersten vier Heats nie etwas entgegensetzen und rollten jeweils mit einem 1:5 von der Bahn – damit stand es nach dem ersten Durchgang 4:20.

Nach den 15 Läufen hatte Gnesen 55 Punkte auf dem Konto und Landshut 35, entsprechend lang waren die Gesichter bei den Devils. «Dass die Niederlage so hoch ausgefallen ist, ist schon bitter», meinte Teammanager Klaus Zwerschina. «Verloren hatten wir bereits nach den ersten vier Läufen, in denen mehr drin gewesen wäre. Anfangs kam keiner so wirklich zurecht, die Jungs kämpften, die richtige Linie zu finden, das muss man leider so eingestehen.»

Mit der zweiten Auswärtsniederlage geraten die Devils nun für das bereits am Sonntag, 2. Juni, bei Enea Polonia Pila stattfindende Auswärtsrennen mächtig in Zugzwang. Pila ist momentan Letzer der Tabelle und möchte seinen Fans einen Heimsieg bieten. Die Gäste werden in gleicher Formation wie gegen Gnesen ins Rennen gehen. Beim Gegner treffen sie auf Norbert Kosciuch, Jonas Knudsen, Daniel Gilkes, Viktor Trofimov, Blazej Wypior, Tobiasz Musielak sowie mit Jonas Jeppesen auf einen ehemaligen Devil.

«Wir müssen uns berappeln und am Sonntag definitiv einen besseren Start erwischen. Leider tun wir uns auswärts immer eher schwer, aber das darf keine Entschuldigung sein», stellt der Teammanager klar.

Ergebnisse Polnische Liga:

Ultrapur Start Gniezno, 55 Punkte:

Hubert Legowik: 2*, 2, 1, 2 – 7+1
Casper Henriksson: 3, 1*, 0, 1* – 5+2
Sam Masters: 3, 2, 2, 3, 3 – 13
Kacper Gomolski: 2*, ex, 1*, 1* – 4+3
Kevin Fajfer: 3, 2*, 2, 2, 2* – 11+2
Patryk Budniak: 3, 2*, 0, 1* – 6+2
Mikolaj Czapla: 2*, 3, 2*, 2 – 9+2
Jedrzej Chmura: 0 – 0

Trans MF Landshut Devils, 35 Punkte:
Kim Nilsson: 0, 1, 2*, 2, 2 – 9+1
Victor Palovaara: 0, 0 – 0
Erik Riss: 1, 3, 3, 3, 0, 1 – 11
Marius Hillebrand: 1, 1, 1, 0, 0 – 3
Antonio Lindbäck: 1, 3, 3, 1, 3, 0 – 11
Erik Bachhuber: 1, 0, 0 – 1
Mario Häusl: 0, 0 – 0


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 22.07., 08:50, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mo. 22.07., 09:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 22.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 22.07., 10:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 22.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 22.07., 15:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 22.07., 15:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 22.07., 16:25, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 22.07., 16:55, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 22.07., 17:15, ORF Sport+
    Rallye: Weiz Rallye
» zum TV-Programm
5