Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Polnische Liga: Klatsche für Landshut gegen Tarnau

Von Claudia Patzak
Zuhause wollen die Landshuter vorneweg fahren

Zuhause wollen die Landshuter vorneweg fahren

Die Trans MF Landshut Devils gingen gegen Unia Tarnow in ihr vorletztes Auswärtsrennen der Vorrunde der Polnischen Speedway-Liga. Auch wegen Personalproblemen hagelte es eine Niederlage.

Vergangene Woche war bekannt geworden, dass der AC Landshut vorerst auf Antonio Lindbäck verzichten muss, der wegen einer positiven Dopingprobe vorerst gesperrt ist. Kurzfristig fiel dann auch noch Lukas Baumann nach einem Sturz in Ludwigslust aus. So gingen die Devils mit Erik Riss, Marius Hillebrand, Valentin Grobauer, Viktor Palovaara, Kim Nilsson, Marlon Hegener und Mario Häusl auf die Reise nach Schlesien nach Tarnau (Tarnow). Auf Seiten der Gegner erwarteten sie Daniel Jeleniewski, Marko Levishyn, Adrian Cyfer, David Bellego, Timo Lahti, Milosz Grygolec, Jan Rachubik und Piotr Wardzala.

Die Gastgeber übernahmen von Anfang an die Führung, legten mit 4:2 und 5:1 vor, bevor sich die Devils das erste 3:3 erkämpften. Nach dem siebten Heat lagen sie bereits mit 16 Punkten zurück, nach Heat 9 setzte starker Regen ein. Heat 10 ging nochmals an die Gastgeber, bevor das Rennen beim Stand von 40:20 Punkten für Tarnau abgebrochen wurde.

«Es war das erwartet schwere Auswärtsmatch», kommentierte Trainer Herbert Rudolph. «Unsere Jungs haben gut gekämpft und wollten für eine Überraschung sorgen, leider hat das nicht geklappt. Wir werden das Rennen schnell abhaken und uns auf die kommenden drei Heimrennen konzentrieren. Dort müssen wir punkten und versuchen, den ein oder anderen Bonuspunkt zu holen. Wir bauen auf die Unterstützung unserer Fans!»

An den kommenden drei Wochenenden bestreiten die Landshuter jeweils ein Heimrennen in der OneSolar Arena. Los geht es am Sonntag, 14. Juli, gegen Ultrapur Start Gniezno. Bereits eine Woche später geht es gegen Kolejarz Opole, bevor Ende Juli dann Polonia Pila zu Gast in der Ellermühle ist. Gegen diese Mannschaft konnten die Devils einen Auswärtssieg verbuchen, haben also eine gute Ausgangsposition für einen Bonuspunkt.

Ergebnisse Polnische Liga:

Unia Tarnow, 40 Punkte:

Daniel Jeleniewski: 3, 2*, ex – 5+1
Marko Levisyn: 3, 3, 3 – 9
Adrian Cyfer: 1, 3, 2* – 6+1
David Bellego: 0, 2*, 3 – 5+1
Timo Lahti: 3, 3, 3 – 9
Milosz Grygolec: 3, 1, 0 – 4
Jan Rachubik: 2*, 0 – 2+1
Piotr Wardzala: 0 – 0

Trans MF Landshut Devils, 20 Punkte:
Erik Riss: 2, 2, 2 – 6
Marius Hillebrand: 1*, 1*, 1 – 3+2
Valentin Grobauer: 0, 0, 2 – 2
Victor Palovaara: 2, 1, 1* – 4+1
Kim Nilsson: 2, 1, 1 – 4
Marlon Hegener: 1, 0, 0 – 1
Mario Häusl: ex, 0 – 0


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 23.07., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Di. 23.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 23.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 23.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 23.07., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 04:45, ORF Sport+
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Di. 23.07., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5