Speedway-GP: Neue Regeln in einer besonderen Saison

Von Manuel Wüst
Speedway-GP
Am 28. August beginnt der Speedway-GP in Breslau

Am 28. August beginnt der Speedway-GP in Breslau

Vier Events mit je zwei Grands Prix werden hervorbringen, wer 2020 Speedway-Weltmeister wird. Am kommenden Wochenende geht es im polnischen Breslau los.

Innerhalb von sechs Wochen wird in vier Rennevents der Speedway-Weltmeister 2020 ermittelt. Auch der Grand Prix blieb von Absagen nicht verschont, behördliche Einschränkungen wegen Covid-19 bestimmen weiterhin den Alltag.

Der ursprüngliche Kalender schrumpfte nach und nach, Ende Juli konnte ein neuer mit vier Doppel-Events und acht Rennen präsentiert werden. Wie schon die Europameisterschaft, soll auch der Grand Prix innerhalb weniger Wochen durchgezogen werden.

Nach dem Auftakt am kommenden Wochenende mit den ersten beiden Rennen in Breslau (Wroclaw), werden die Grand Prix 3 und 4 in Landsberg an der Warthe (Gorzow) ausgetragen, auf der Heimbahn von Weltmeister Bartosz Zmarzlik. Die Rennen 5 und 6 finden in Prag statt, als einzige außerhalb Polens, ehe am 2. und 3. Oktober in Thorn (Torun) das Saisonfinale steigt.

Bedingt durch zwei Rennevents an einem GP-Wochenende wird das Qualifying, das im vergangenen Jahr erst eingeführt wurde, in diesem Jahr nicht gefahren. Stattdessen wird es vor dem Rennen am Freitag lediglich eine kurze Trainingssession geben und die Startplätze werden wie in der Vergangenheit gelost. Zudem werden wir dieses Jahr wieder ein platzierungsabhängiges Punktesystem sehen, was sicherstellen soll, dass der Sieger des Grand Prix auch die meisten Punkte in die Gesamtwertung mitnimmt.

Aus sportlicher Sicht brennt natürlich die Frage nach den WM-Favoriten unter den Nägeln. Zmarzlik hat das Zeug, seinen Titel zu verteidigen und gehört neben den beiden Russen Emil Sayfutdinov und Artem Laguta zu den Top-Fahrern der polnischen Liga. Leon Madsen als Vizeweltmeister und Vizeeuropameister 2020 wird ebenso ein Wort im Titelkampf mitreden wollen wie die Ex-Weltmeister Tai Woffinden aus Großbritannien und Jason Doyle aus Australien.

Im Gegensatz zu den Vorjahren qualifizieren sich nur noch die Top-6 statt der Top-8 für das Folgejahr. Aus dem aktuellen Line-up hat lediglich Matej Zagar seinen Startplatz für 2021 bereits gesichert: Der Slowene gewann am vergangenen Wochenende den Challenge in Gorican.

Deutschland hätte mit Martin Smolinski einen permanenten GP-Fahrer im Feld gehabt, der Bayer musste wegen der Folgen seines Trainingssturzes in Leipzig aber sämtliche WM-Rennen 2020 absagen.

Die Grands Prix werden live auf Sport1+ im deutschen Pay-TV gezeigt, die Übertragungen beginnen jeweils um 19 Uhr.

Kalender Speedway-GP 2020:

28./29. August – GP 1 & 2 Breslau (PL)
11./12. September – GP 3 & 4 Landsberg (PL)
18./19. September – GP 5 & 6 Prag (CZ)
2./3. Oktober – GP 7 & 8 Thorn (PL)

Neues Punktesystem im Speedway-GP:

1. Platz = 20 Punkte
2. Platz = 18 Punkte
3. Platz = 16 Punkte
4. Patz = 14 Punkte
5. Platz = 12 Punkte
6. Platz = 11 Punkte
7. Platz = 10 Punkte
8. Platz = 9 Punkte
9. Platz = 8 Punkte
10. Platz = 7 Punkte
11. Platz = 6 Punkte
12. Platz = 5 Punkte
13. Platz = 4 Punkte
14. Platz = 3 Punkte
15. Platz = 2 Punkte
16. Platz = 1 Punkt
17 & 18. Platz = 0 Punkte

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 11:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 11:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 25.09., 12:55, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 25.09., 12:55, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 25.09., 13:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:55, N-TV
    PS - Formel 1: Russland - Das 2. Freie Training
  • Fr. 25.09., 13:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
» zum TV-Programm
7DE