Der Speedway-GP bekommt eine eigene Online-Show

Von Manuel Wüst
Speedway-GP
Als Experten dabei: Greg Hancock (li.) und Kelvin Tatum

Als Experten dabei: Greg Hancock (li.) und Kelvin Tatum

Mit dem Start der Speedway-GP-Saison 2020 Ende August in Breslau wird es an jedem Rennwochenende eine 30-minütige Magazin-Show geben. Vermarkter IMG hat das neue Format vorgestellt.

«Talking Dirt – Fueled by Monster Energy» lautet der Name der neuen Magazin-Show, die ab dem 29. August an jedem GP-Wochenende über die Bildschirme flimmern wird. Verbreitet wird das Magazin frei zugänglich über die Kanäle des Speedway-GP in den sozialen Medien und wird am 29. August im Rahmen der Grands Prix in Breslau ab 18 Uhr deutscher Zeit erstmals ausgestrahlt.

Moderiert wird die Sendung vom bewährten britischen Kommentatoren-Duo Nigel Pearson und Kelvin Tatum. Zudem wird GP-Reporterin Kiri Bloore von der Rennstrecke berichten. Gezeigt werden in der Show die Highlights des Rennens vom Freitag und es wird einen Ausblick auf den jeweiligen Samstag-GP geben. Geplant sind Auftritte des vierfachen Weltmeisters Greg Hancock und des Australiers Darcy Ward. In «Tatums Tech-Talk» wird der mehrfache Britische Meister Scott Nicholls zu Wort kommen und technische Einblicke bieten. Abgerundet wird die 30-minütige Sendung mit Speedway-News aus aller Welt.

Mit dem Format sollen neue Wege beschritten werden, und es soll die Fans auf den Grand Prix am Samstag einstimmen, wie Paul Bellamy, Vizepräsident von Vermarkter IMG, betont: «Es ist eine 30-minütige Show, die zum Live-Rennen führt. Rundfunkveranstalter und Fans wollen mehr als Live-Action. Sie möchten hinter die Kulissen schauen und verstehen, was los ist. Das werden wir ihnen anbieten.»

Das Magazin soll in die Tiefe des Speedway-Sports gehen. «Es ist nicht nur eine Magazin-Show für Speedway, es geht darüber hinaus. Es geht nicht nur um das Rennen. Es geht um den Sport, die Herausforderungen und wie wir den Sport vorantreiben», ergänzte Bellamy. «Die Show wird auch hinter die Kulissen des Tottenham Hotspur Football Clubs blicken. Die Pflege von Trainingsplätzen und Speedwaybahnen hat mehr gemeinsam, als sie denken.»

Das neue Magazin soll zudem langjährigen GP-Sponsoren die Möglichkeit bieten, Speedway-Fans in aller Welt zu erreichen. «Das Sponsoring musste sich grundsätzlich ändern», meinte Bellamy zu den Auswirkungen der Covid-19-Seuche. «Sponsoren waren es gewohnt, vor Ort mit Autogrammstunden und Ständen aktiv zu sein. Das hat sich alles geändert. Ich denke, dies wird ein Weg in die Zukunft sein, mit Sponsoren zusammenzuarbeiten und einzigartige Inhalte zu produzieren.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE