Rickardsson: «Gollob und Sayfutdinov sind vorne»

Von Helge Pedersen
Speedway-GP
Tony Rickardsson wurde selbst sechsmal Weltmeister.

Tony Rickardsson wurde selbst sechsmal Weltmeister.

Tony Rickardsson sieht Tomasz Gollob und Emil Sayfutdinov in der Favoritenrolle für den Speedway-GP. Die neuen Schalldämpfer findet er nicht so schlecht.

Der sechsfache Weltmeister aus Schweden hatte einen gewissen Anteil am dritten Platz von Sayfutdinov beim Eröffnungs-GP in Lissa: «Er war vorher bei mir in Schweden und ich machte Emil eine Spaghetti Bolognese», scherzte der Schwede. «Aber im Ernst: Ich gebe ihm Tipps, wie er am besten aus dem Band kommt und wie er sich am besten während des Rennens konzentriert. Wir sind in ständigem Kontakt.»

Den Kontakt zu Rickardsson hat Sayfutdinov seinem Chefmechaniker Tomasz Suskiewicz zu verdanken. «Susi» war jahrelang Schrauber bei Rickardsson und unterstützt nun den jungen Russen.

Auch wenn Rickardsson die viel diskutierten neuen Schalldämpfer wegen seines Karriereendes erspart blieben, findet er sie nicht so schlecht: «Speedway ist unweigerlich mit Krach verbunden, ohne ihn wäre es langweilig. Der Trend in der Welt ist jedoch ein anderer. Ich glaube, dass die neuen Schalldämpfer nicht so schlecht sind, jedoch hoffe ich, dass es in Zukunft keine weiteren Änderungen gibt.»

Dass Nicki Pedersen den ersten GP des Jahres gewonnen hatte, überraschte ihn: «Letztes Jahr war er nicht so erfolgreich. Ich bezweifle jedoch, dass er über die gesamte Saison so schnell sein wird. Der Titelkampf wird wahrscheinlich zwischen Emil und Tomasz entschieden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE