Paar-Cup: Cloppenburg siegt mit Fienhage & Smolinski

Von Manuel Wüst
Speedway-Paar-Cup
Lukas Fienhage

Lukas Fienhage

Regenfälle beendeten ein packendes Rennen um den Deutschen Speedway-Paar-Cup am Freitagabend in Wittstock und eine Wertung musste nach dem 14. Lauf erfolgen, da zu diesem Zeitpunkt alle Teams 4 Heats absolviert hatten.

Führende zum Zeitpunkt des Abbruchs waren die MSC Cloppenburg Fighters, die auf ihre Team-Cup-Fahrer Lukas Fienhage und René Deddens setzten und wie bereits im Vorjahr den Olchinger Martin Smolinski zum Einsatz brachten. Das Trio, bei dem Deddens einmal zum Einsatz kam, gab in seinen drei Heats lediglich drei Punkte ab und holte 25, die zum euphorisch gefeierten Sieg reichten.

Der zweite Rang ging wie bereits im Vorjahr an die Wölfe Wittstock, die kurzfristig auf den verletzten Tobias Busch verzichten mussten, wodurch Lokalmatador Steven Mauer als Partner von Kevin Wölbert startete und Mathias Schultz als Reservist einsprang. Die Wittstocker waren nach vier Durchgängen mit 23 Zählern punktgleich mit dem Team der DMV White Tigers, die Kai Huckenbeck und Dominik Möser zum Einsatz brachten. Da aufgrund der extremen Regenfälle kein Stechen gefahren werden konnte, zählte der direkte Vergleich aus dem zwölften Heat, den Kevin Wölbert und Steven Mauer auf den Plätzen 1 und 3 für sich entschieden hatten.

Die Titelverteidiger der MSV Herxheim brachte ihre Clubfahrer Mark und Erik Riss mit Max Dilger zum Einsatz. Das Trio holte 20 Punkte, beendete das Rennen auf dem vierten Platz und tauschte somit im Vergleich zum Vorjahr mit den Cloppenburg Fighters den Platz.

Ergebnisse Speedway-Paar-Cup Wittstock/D:

1. MSC Cloppenburg Fighters, 25 Punkte: Lukas Fienhage 12, Martin Smolinski 10, René Deddens 3.

2. MSC Wölfe Wittstock 23: Kevin Wölbert 15, Steven Mauer 8, Mathias Schultz NS.

3. DMV White Tigers 23: Kai Huckenbeck 15, Dominik Möser 8, Marius Hillebrand NS.

4. Herxheim Drifters 20: Mark Riss 7, Max Dilger 7, Erik Riss 6.

5. MSC Diedenbergen Rockets 14: Michael Härtel 10, Valentin Grobauer 4.

6. Black Forest Eagles Berghaupten 13: Daniel Spiller 8, Ethan Spiller 5.

7. ADAC Südbayern 8: Jonas Wilke 8, Celina Liebmann 0, Mario Niedermeier 0.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 24.05., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 18:10, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 24.05., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 24.05., 19:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 24.05., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Monaco
So. 24.05., 20:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
So. 24.05., 20:45, Sky Sport 2
Warm Up
So. 24.05., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 24.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm