Supersport-WM

SSP-WM 2020: 15 Fahrer fix, Philipp Öttl bei Kawasaki

Von - 12.11.2019 12:41

Das Teilnehmerfeld an der Supersport-WM 2020 formiert sich zusehends. Mit Philipp Öttl werden wir kommende Saison mindestens einen Deutschen sehen, vielleicht auch bis zu drei.

Während in der Superbike-WM 2020 nur noch wenige Plätze frei sind, sind die Vertragsverhandlungen in der Supersport-Kategorie noch im vollen Gange. Von erwarteten 27 Plätzen sind erst 15 vergeben.

Yamaha verlor Weltmeister Randy Krummenacher an MV Agusta, Vizeweltmeister Federico Caricasulo steigt in die Superbike-Klasse auf. Als Favorit für den Hersteller mit drei gekreuzten Stimmgabeln im Logo gilt der dreifachen WM-Zweite Jules Cluzel im GMT94-Team. Beim neuen Kiefer-Team haben Lukas Tulovic und der Österreicher Thomas Gradinger gute Chancen.

Bei Puccetti Kawasaki hat sich Phillipp Öttl den Platz neben Lucas Mahias gesichert und wird eine konkurrenzfähige ZX-6R pilotieren. Der Franzose gewann 2019 in Magny-Cours und Losail, stand insgesamt sechs Mal auf dem Podium und beendete die Saison als WM-Vierter.

Stand Honda in den vergangenen Jahren in der Supersport-WM auf verlorenem Posten, wird die CBR6000RR wegen Reglementsänderungen für 2020 konkurrenzfähiger erwartet.

Neben Chris Stange, der mit Lorini Honda verhandelt, könnte mit Patrick Hobelsberger ein weiterer Deutscher in der SSP-WM 2020 am Start stehen.

Die Piloten für die Supersport-WM 2020:

Puccetti Kawasaki: Lucas Mahias, Philipp Öttl
Kallio Racing: Isaac Vinales, Maria Herrera, Hannes Soomer
Gmt94 Yamaha: Jules Cluzel, Corentin Perolari
Team Toth: Loris Cresson
Orelac: Danni Valle
Evan Bros: Andrea Locatelli, Pratama/Verdoia
PTR Honda: Patrick Hobelsberger, Hikari Okubo
Hartog Racing: Rob Hartog
EAB Ten Kate: Steven Odendaal
MV Agusta: Randy Krummenacher, Federico Fuligni
MS Racing: Danni Valle
Benro Racing: Tom Toparis, Jones
ParkinGo Kawasaki: Manuel Gonzalez
Pedercini Kawasaki: Kyle Smith, Ayrton Badovini
Kiefer Yamaha: Lukas Tulovic, Thomas Gradinger
Lorini Honda: Chris Stange
MPM Yamaha: Jamie van Sikkelerus

Fett = bestätigt

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
In der Supersport-WM 2020 sehen wir mindestens zwei Deutsche © Gold & Goose In der Supersport-WM 2020 sehen wir mindestens zwei Deutsche
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 14.12., 17:15, Motorvision TV
MotorStories
Sa. 14.12., 18:00, Das Erste
Sportschau
Sa. 14.12., 18:30, Das Erste
Sportschau
Sa. 14.12., 19:00, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Sa. 14.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 14.12., 19:30, Motorvision TV
Racing Files
Sa. 14.12., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 14.12., 20:50, Motorvision TV
Andros Trophy
Sa. 14.12., 21:30, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 14.12., 21:40, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm