Randy Krummenacher (Yamaha): Was lief in Most schief?

Von Kay Hettich
Randy Krummenacher kam in Most nicht in Schwung

Randy Krummenacher kam in Most nicht in Schwung

Most war nicht das Wochenende von EAB Yamaha-Pilot Randy Krummenacher. Der Supersport-Weltmeister von 2019 schaffte es in keiner wichtigen Session in die Top-10.

Nach einem verhaltenen Start in die Supersport-WM 2021 verbesserte sich Randy Krummenacher mit jedem Meeting. Als der Schweizer im zweiten Rennen in Assen als Dritter seinen ersten Podestplatz der Saison erreichte, schien der Yamaha-Pilot wieder an der Spitze angekommen zu sein.

Das Meeting in Most hat das aber nicht bestätigt.

Am Freitag als Neunter 1,1 sec Rückstand auf die Tagesbestzeit, am Samstag nach Sturz in der Superpole nur Startplatz 18 und im ersten Rennen ein elfter Platz.

«Ohne Sturz wäre ich in der Superpole vom Speed vielleicht Zwölfter geworden», meinte der Zürcher im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Nach dem achtzehnten Platz in der Superpole denke ich aber, dass ich es nicht besser hätte machen können. Wenn die rote Flagge das Rennen nicht beendet hätte, hätte ich vielleicht noch eine Position gutmachen können.»

Dass Krummenacher im zweiten Rennen auf Platz 14 liegend das Rennen aufgeben musste, reihte sich nahtlos in die Liste der Enttäuschungen ein.

«Wenn man von Platz 18 startet, hat man immer ein paar Verrückte um sich herum. Es hat dann aber irgendwas mit dem Hinterrad nicht gestimmt. Es fühlte sich für mich so an, als wäre der Reifen platt –er war es nicht, aber irgendwas war nicht in Ordnung, denn ich Schräglage ging mir das Hinterrad immer weg.

Bisher lief es bei dir mit jedem Meeting ein wenig besser, was lief in Most schief?

«Wir haben das Motorrad einfach nicht hinbekommen. Das einzig positive in Most war das Warm-up. Dort war ich hinter Philipp und musste nicht mit der Brechstange fahren, um ihn folgen zu können», erklärte Krummi. «Vom Warm-up abgesehen hatte ich nie die Möglichkeit, mit dem Bike ein wenig zu spielen. Es ist sicherlich ein Wochenende, das man zu den Akten legen muss. Ich kann nur nach vorne schauen und hoffen, dass es auf dem Circuit de Navarra besser laufen wird.»


Ergebnis Supersport-WM, Most, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1. Dominique Aegerter Yamaha  
2. Steven Odendaal Yamaha + 1,064 sec
3. Manuel Gonzalez Yamaha + 1,166
4. Philipp Öttl Kawasaki + 7,303
5. Luca Bernardi Yamaha + 8,528
6. Federico Caricasulo Yamaha + 8,536
7. Valentin Debise Yamaha + 8,646
8. Niki Tuuli MV Agusta + 9,513
9. Can Öncü Kawasaki + 12,084
10. Raffaele De Rosa Kawasaki + 12,841
11. Max Enderlein Yamaha + 28,337
12. Marcel Brenner Yamaha + 30,592
13. Luca Grünwald Suzuki + 39,474
14. Ondrej Vostatek Yamaha + 39,536
15. Stephane Frossard Yamaha + 41,082
16. Federico Fuligni Yamaha + 42,795
17. Peter Sebestyen Yamaha + 44,894
18. Luca Ottaviani Kawasaki + 50,012
19. Daniel Webb Yamaha + 55,157
20. Eduardo Montero Yamaha > 1 min
21. Sheridan Morais Yamaha > 1 min
22. Pawel Szkopek Yamaha > 1 min
Out Martin Vugrinec Yamaha  
Out Jiri Mrkyvka Yamaha  
Out Randy Krummenacher Yamaha  
Out Michel Fabrizio Kawasaki  
Out Luigi Montella Yamaha  
Out Jules Cluzel Yamaha
Out Kevin Manfredi Yamaha  
Out Leonardo Taccini Kawasaki  
Out Vertti Takala Yamaha  

 

Stand Supersport-WM 2021 nach Most
Pos Fahrer Motorrad Punkte
1. Dominique Aegerter Yamaha 207
2. Steven Odendaal Yamaha 170
3. Philipp Öttl Kawasaki 137
4. Manuel Gonzalez Yamaha 120
5. Luca Bernardi Yamaha 118
6. Jules Cluzel Yamaha 100
7. Randy Krummenacher Yamaha 67
8. Federico Caricasulo Yamaha 60
9. Can Öncü Kawasaki 58
10. Raffaele De Rosa Kawasaki 56
11. Hannes Soomer Yamaha 47
12. Niki Tuuli MV Agusta 43
13. Marc Alcoba Yamaha 40
14. Christoffer Bergman Yamaha 34
15. Kevin Manfredi Yamaha 22
16. Vertti Takala Yamaha 19
17. Galang Hendra Yamaha 16
18. Peter Sebestyen Yamaha 15
19. Valentin Debise Yamaha 9,9
20. Sheridan Morais Yamaha 9
21. Maria Herrera Yamaha 7
22. Michel Fabrizio Kawasaki 6
23. Filipo Fuligni Yamaha 6
24. Max Enderlein Yamaha 5,9
25. Roberto Mercandelli Yamaha 5,8
26. Marcel Brenner Yamaha 4,9
27. Massimo Roccoli Yamaha 4
28. Luca Grünwald Suzuki 3,9
29. Matteo Patacca Yamaha 3,5
30. Stephane Frossard Yamaha 3
31. Ondrej Vostatek Yamaha 2
32. Federico Fuligni Yamaha 1,9
33. Luca Ottaviani Yamaha 1,8
34. Leonardo Taccini Kawasaki 1,6
35. Davide Pizzoli Yamaha 1,5
36. Pawel Szkopek Yamaha 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 11:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 11:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 11:20, ServusTV
    P.M. Wissen
  • Sa.. 23.10., 11:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 11:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 12:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Sa.. 23.10., 12:25, ServusTV Österreich
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 12:25, ServusTV
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa.. 23.10., 12:30, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Sa.. 23.10., 12:35, ServusTV Österreich
    MotoGP - Nolan Grand Prix der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
3DE