Sturz kostet David Linortner die Top-10

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
David Linortner beweist Talent

David Linortner beweist Talent

Der Österreicher David Linortner präsentierte sich während der Dorna-Tests auf Phillip Island stärker, als Rang 20 vermuten lässt. Ein Sturz gegen Testende warf ihn weit zurück.

50 Minuten vor Ende war der Test für David Linortner am Dienstagmittag vorbei. «In der letzten Kurve vor Start/Ziel ist mir das Hinterrad weggerutscht», erklärte der 21-Jährige SPEEDWEEK.de. «Ich kann mir den Crash nicht erklären, ich habe nichts anders gemacht als in den Runden zuvor. Zum Glück bin ich auf Gas geblieben und habe mich mit dem Motorrad nur eingedreht – sonst hätte es einen Highsider gegeben.»

Als sich PTR-Honda-Teamchef Simon Buckmaster erst nach dem Wohlbefinden des Fahrers und dann des Motorrades erkundigte, meinte David grinsend: «Die Räder sind noch drin.» Der Engländer war wenig amüsiert. Dabei wurde die Teamkasse verhältnismäßig geschont: Nur die Lenkerstummel, Fußrasten und Verkleidungen wurden beschädigt. Dann zeigte Linortner die böse aufgeriebene Lederkombi her: «Schau sie von vorne an, das sieht sie aus wie neu!»

Ärgerlich für den Wiener: Er war in der Lage, 1:34,5 min zu fahren. Damit hätte er den Test auf Rang 10 oder 11 beendet. So blieb er auf 1:34,960 sitzen und stürzte bis auf Rang 20 ab. «Meine Pace wird langsam schneller», meinte er zufrieden. «Ich kenne die Strecke und die Bremspunkte nun. In Kurve 2 bremse ich beim Reinfahren noch zu früh. In der Stoner-Kurve habe ich dasselbe Problem.»

Schon jetzt ist offensichtlich, dass die erfolgsverwöhnte PTR-Honda-Truppe keine einfache Saison vor sich hat. Gab es letztes Jahr mit Jules Cluzel und Sam Lowes noch zwei Siegfahrer und Titelanwärter im Team, ist es dieses Jahr nur Sheridan Morais, dem Größeres zugetraut wird. Doch der Südafrikaner ist vom Pech verfolgt: Während der Tests verschrottete er zwei Motoren, das Team vermutet ein Elektronikproblem. Morais konnte nur in der ersten Session am Montagmorgen einige schnelle Runden drehen, die restlichen drei Sitzungen lief technisch nichts zusammen – Rang 32!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE