René Mähr: «Wir können mehr»

Von Andreas Gemeinhardt
Superstock 1000
René Mähr in Assen

René Mähr in Assen

Nach einem durchwachsenen Saisonauftakt lief es für René Mähr beim dritten Lauf des FIM Superstock 1000 Cups in Assen auf Platz 8 um einiges besser.

Im Qualifying zum dritten Lauf des FIM Superstock 1000 Cups in Assen platzierte sich René Mähr auf Position 10 und beklagte dabei fehlenden Top-Speed an seiner Suzuki in den schnellen Passagen.

Am Sonntag lief Mähr zu guter Form auf. In einem Pulk von fünf Piloten lieferte sich der 23-jährige Österreicher sehenswerte Kämpfe und beendete das Rennen auf dem achten Platz.

«Das Rennen war der Wahnsinn», berichtet Mähr. «Es hat mir sehr viel Spass gemacht, mit den Konkurrenten so zu fighten. Auf meiner neuen Suzuki war es mir möglich, vorne mitzumischen. Wir haben grosse Fortschritte gegenüber den ersten zwei Läufen gemacht, trotzdem liegt noch viel Arbeit vor uns. Meine Suzuki und ich können eindeutig mehr.»
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 19:15, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 26.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 26.11., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
» zum TV-Programm
6DE